Donnerstag, 3. Dezember 2020

Top Ten Thursday - Zehn Autor*innen, deren Nachname mit dem Buchstaben K beginnt


Es ist wieder Top Ten Thursday, eine wöchentliche Aktion von Aleshanee des Blogs Weltenwanderer, und ich habe es diese Woche endlich geschafft, wieder mitzumachen. Gerade der Buchstabe K ist für mich sehr ergiebig, so dass ich ausschließlich Bücher auswählen konnte, die mir sehr gut gefallen haben. Jedes davon habe ich bereits gelesen und rezensiert. Die Rezensionen findet ihr jeweils beim Titel verlinkt. 

Stefanie Kasper: Das Haus der dunklen Träume
Stefanie Kasper schreibt historische und düstere Mystery-Romane. Dieser ist aus der zweiten Kategorie, und die unheimliche Stimmung sieht man schon dem Cover an.
 

Das ist mein absoluter Lieblingsroman der Autorin. Es geht darin um eine alte Ausgrabung in Schottland und den Geist eines römischen Legionärs. Mystisch und sehr spannend, wie ich finde.
 

Ein grandioser historischer Roman, der zur Zeit Karls des Großen spielt und in dem es um die Geschichte des Aachener Doms geht.
 

Der Roman beschäftigt sich mit dem mysteriösen Tod der jungen Amy Robsart, der Ehefrau von Robert Dudley, der daraufhin des Mordes an seiner Frau verdächtigt wird, denn er ist Günstling der Königin Elisabeth I. Wollte er Amy aus dem Weg räumen?
 

Dieser erste Band steht stellvertretend für die ganze Magyria-Trilogie, denn alle drei haben mir sehr gefallen. Ja, auch ich lese ab und zu Fantasy, und diese Vampir-Liebesromane konnten mich überzeugen. Wer kennt sie?
 

Das Autorenduo Klüpfl/Kobr steht für spannende und gute Krimi-Unterhaltung. Rauhnacht passt auch momentan perfekt in die Jahreszeit.
 

Ein unterhaltsamer Krimi aus viktorianischer Zeit. Dies ist der erste Band einer Krimi-Reihe um die schöne Gloria.
 

Auch das ist der Auftakt zu einer fesselnden Krimi-Reihe. Ich schätze die Romane von Sabine Kornbichler sehr, und vor allem ihre Krimis um Kristina Mahlo konnten mich mitreißen.
  

Mein Lieblingsroman von Lea Korte, der in Andalusien im 15. Jahrhundert spielt und in dem es um die verbotene Liebe der jungen Hofdame Zahra zu dem Kastilier Gonzalo geht. Das war ein historischer Roman so ganz nach meinem Geschmack, und es gibt eine Fortsetzung: "Das Geheimnis der Maurin".
  

Zuletzt noch etwas Humorvolles von Brigitte Kanitz. Das ist eine Komödie mit einer Protagonistin, die zwischen die Fronten ihrer chaotischen Familie gerät. 

So, das war meine kleine Auswahl für heute. Nun bin ich gespannt, was ihr zum Buchstaben K zu bieten habt.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    von den Namen, die Du nennst, kenne ich tatsächlich nur Tanja Kinkel. Ich mag ihre historischen Romane, meine Schwägerin hat auch die Vampir Reihe aber da scheue ich zurück. Die anderen Namen kenne ich nicht einmal vom sehen. Bei K scheint es wohl viel Auswahl zu geben. Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag. LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Susanne :)

    Ich hatte prinzipiell genügend Auswahl, musste dabei aber auch auf Bücher zurückgreifen, die mir nicht so gefallen haben. Von deiner Liste meine ich, dass ein oder andere Buch schon mal gesehen zu haben, gelesen habe ich aber definitiv keins. Auch die Autoren sind mir bisher unbekannt.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Autoren mit K

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Susanne,

    heute war es durch reichlich Auswahl schwer, mich für 10 Autor/innen zu entscheiden. Immer wieder mussten neue Namen auf und von der Liste geändert werden.
    Von Tanja Kinkel habe ich vor Urzeiten mal etwas gelesen, ich kann nur nicht mehr sagen, welcher Titel es war.
    Mit Klüfl/Kobr haben wir eine Gemeinsamkeit, Rauhnacht passt jetzt perfekt, ich habe mich für den letzten Band der Reihe mit Klufti entschieden.
    Die Romane von Brigitte Kanitz finde ich ganz unterhaltsam, auf die Liste haben sie es aber nicht geschafft. Und Sabine Kornbichler sollte ich mir auch mal vornehmen.

    Ich wünsche dor einen schönen Donnerstag,
    liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2020/12/top-ten-thursday-88.html

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Susanne,

    eine schöne Liste. Gelesen hab ich von den Büchern zwar keins, aber ich kenne viele der Autoren vom Namen nach und von Brigitte Kraniz hab ich schon einige andere Bücher gelesen, die ich doch auch immer recht lustig fand.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. GUten Morgen Susanne,
    ich bin zwar heute nicht dabei, aber kenne wie Steffi viele deiner Autoren, habe aber tatsächlich keines dieser Bücher gelesen. Hatten wir das schon mal? Ich denke nicht...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    mir kommen weder deine Bücher noch deine Autor/innen bekannt vor. Allerdings lese ich auch nur selten Krimis oder historische Romane.
    Magyria – Das Herz des Schattens spricht mich spontan an, das Buch könnte in mein Beuteschema fallen.

    Unser Beitrag

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susanne,

    wie schön, wir haben "Rosehill" von Susanna Kearsley gemeinsam! Es ist zwar schon ewig her, dass ich den Roman gelesen habe, aber ich fand ihn toll :)
    Einen Klüpfel/Kobr-Krimi hatte ich auch schon in der Hand, habe mich dann aber doch dagegen entschieden, ihn auf meine Liste aufzunehmen.
    Deine anderen Bücher sagen mir dagegen leider (noch) nichts, aber das kann sich ja schnell ändern.

    Herzliche Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Susanne,

    diesmal sagen mir deine Autoren so gut wie gar nichts. Ich hatte "Das Haus der dunklen Träume" mal im Blick und nach deiner Rezension werde ich es mir noch mal genauer anschauen.

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
  9. Schönen guten Morgen!

    Ich kenne bei dir Tanja Kinkel, die ich auch gewählt habe - wobei meine Zeit mit ihren Büchern schon eine Weile her ist.
    Außerdem kenne ich noch Lena Klassen, von ihr hatte ich "Wild" gelesen, was mir echt gut gefallen hatte. Eigentlich war es als Einzelband angekündigt, aber dann folgte eine Fortsetzung. Allerdings war ich dann schon so aus der Geschichte draußen, dass ich sie dann nicht mehr gelesen hab.

    Das Haus der dunklen Träume hat mich jetzt neugierig gemacht und auch die Krimis von S. Kornbichler :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Susanne, ich kenne tatsächlich ein paar der Autoren vom Namen her. Tanja Kinkel z. B.
    Stefanie Kasper und Susanna Kearsley muss ich mir mal näher ansehen. Das klingt ganz meinem Beuteschema, Mystery usw. Von Marlene Klaus liegt noch was auf meinem SUB...irgendwas mit "Heilerin" meine ich.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Susanne,
    Genug Auswahl hatte ich heute auch. Allerdings habe ich auch auf das ein oder andere Buch zurück gegriffen, welches auf meinem SuB liegt.

    Von deinen Autoren kenne ich leider spontan keinen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

******************Wichtiger Hinweis!!!**********************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Google Datenschutzerklärung
meine Datenschutzerklärung

Bei Fragen wende Dich bitte an klusi56@googlemail.com