Donnerstag, 31. August 2017

Monatsrückblick August 2017


Sechs Bücher habe ich im August gelesen und ein Hörbuch zu Ende gehört. Das waren insgesamt 2180 Seiten und 7 Stunden, 2 Minuten gehört.

Mittwoch, 30. August 2017

Die Räuberbraut - Astrid Fritz


Klappentext:
Um 1800: Die achtzehnjährige Juliana zieht mit ihrem Vater und ihren Schwestern durch den Hunsrück. Eines Tages lernt sie den berühmtesten Räuberhauptmann der Gegend kennen. Der "Schinderhannes" umwirbt sie, liebt sie, nennt sie seine kleine Prinzessin und ist ihr sogar fast treu. Fortan streift sie mit ihm durch die Lande, bald heiraten sie. Doch kann das Glück an der Seite eines Räubers lange währen?

Dienstag, 29. August 2017

Quercher und das Seelenrasen - Martin Calsow


Klappentext:
Eine Schweineniere im Hundenapf, unerklärliche Asthmaattacken und manipulierte Autobremsen: Die Familie von Max Querchers alter Schulfreundin Nina Poschner, einer reichen Pharmaerbin, wird massiv bedroht. Nina vermutet einen Schweizer Unternehmer hinter den Vorkommnissen, der unter allen Umständen die Arzneimittelfirma ihres Vaters übernehmen möchte. Quercher und seine Kollegen vom LKA hingegen glauben, dass die Ursache für die Übergriffe in Ninas politischem Engagement liegt: Sie will am See ein Internat für Migranten aufziehen und "Gottes Warteraum", wie die Gegend von Spöttern bezeichnet wird, mit Flüchtlingen aus aller Welt verjüngen. Das wiederum stößt im konservativen Tegernseer Tal auf wenig Gegenliebe. Doch als Quercher herausfindet, dass Nina vor Jahren in Afrika dubiose Testreihen für ein Mittel gegen Cholera zu verantworten hatte und dafür den Tod von Menschen billigend in Kauf nahm, beginnt er, an den edlen Motiven seiner Schulfreundin zu zweifeln. Allerdings steht auch seine eigene Glaubwürdigkeit auf dem Prüfstand, da er zunehmend an Wahnvorstellungen und Panikattacken leidet. Das bleibt seiner Umgebung nicht verborgen …

Samstag, 26. August 2017

Ein Garten voller Sommerkräuter - Julie Leuze

Werde, der du bist.


Klappentext:
Miriam steht mit Anfang vierzig vor den Trümmern ihres Lebens: Ihr Mann hat eine andere, ihre erwachsene Tochter braucht sie nicht mehr, und ihr Haus wurde bei der Scheidung verkauft. Wie soll es jetzt weitergehen? Da Miriam nichts mehr zu verlieren hat, fasst sie endlich den Mut, einen alten Traum zu verwirklichen. Sie lässt alles hinter sich, um im südenglischen Devon einen Neuanfang zu wagen. Im hübschen Reedcombe mit seinen weißen reetgedeckten Häusern spürt Miriam sofort: Hier will sie bleiben. Ihr Weg in ein neues Leben ist voller Hindernisse – aber auch voller Chancen auf ein neues Glück ...

Sonntag, 20. August 2017

Solange die Hoffnung uns gehört - Linda Winterberg


Klappentext:

Bis wir einander wiederfinden

Frankfurt, 1938: Als Sängerin darf die Jüdin Anni nicht mehr auftreten. Nur mit Mühe kann sie für sich und ihre kleine Tochter Ruth sorgen. Die Angst vor dem NS-Regime wird immer größer, aber all ihre Bemühungen, gemeinsam auszureisen, scheitern. Schließlich ringt sich Anni zu der wohl schwersten Entscheidung für eine Mutter durch: Um wenigstens ihre Tochter in Sicherheit zu wissen, schickt sie Ruth mit einem der Kindertransporte nach England. So bald wie möglich will Anni ihr folgen. Doch dann bricht der Krieg aus, und sie kann das Land nicht mehr verlassen …

Die berührende Geschichte einer jungen Mutter, die ihr Kind zu retten versucht, indem sie es auf eine Reise ins Ungewisse schickt.

Samstag, 19. August 2017

Das Versprechen der Wüste – Katherine Webb


Das Versprechen der Wüste – Katherine Webb
Hörbuch gelesen von Anna Thalbach und Gabriele Blum
gekürzte Lesung, 6 CDs, Gesamtspielzeit: 7 Std. 2 Min.
Random House Audio

Donnerstag, 17. August 2017

Die Herzensammlerin - Brigitte Kanitz

Klappentext:
Laura, Besitzerin des Hotels Happy Scheidung hat ein Faible für Romantik. Obwohl ihr Gasthaus zerstrittenen Ehepaaren die Trennung erleichtern soll, reisen die meisten nach nur einem Wochenende in der idyllischen Umgebung frisch verliebt wieder ab. Laura glaubt eben fest an die Liebe, und sie ist auch diejenige, die in der Familie alle zusammenhält. Als sie jedoch aus heiterem Himmel von ihrem Mann verlassen wird, stürzt ihre rosarote Welt in sich zusammen ― bis sie merkt, dass sich der attraktive Adrian für sie interessiert …

Mittwoch, 16. August 2017

Meine Neuzugänge in der ersten Augusthälfte


Dies ist ein kleines aber feines Posting, denn es gibt nur drei Neuzugänge in der ersten Augusthälfte zu vermelden.
"Die Stadt des Zaren" von Martina Sahler und
"Marlenes Geheimnis" von Brigitte Riebe hatte ich erwartet, "Totalausfall" von Lucie Flebbe kam mir überraschend ins Haus geflattert.

Sonntag, 13. August 2017

Die Ernährungsdocs - "Diabetes"


Vor einem Jahr habe ich bereits das erste Buch der Ernährungsdocs Dr. med. Matthias Riedl, Dr. med. Anne Fleck und Dr. med. Jörn Klasen vorgestellt und für sehr gut befunden. Hier geht es zur damaligen Rezension: Die Ernährungsdocs

Weil mich dieses Buch so überzeugt hat (und immer noch häufig zum Einsatz kommt), hat mich auch das neue Buch interessiert, in dem es ausschließlich um Diabetes geht. Da ich von den Familien beider Elternteile her mit Diabetes vorbelastet bin, interessiert es mich natürlich besonders, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses weniger schöne "Erbe" zu umgehen. Da kam mir dieses Konzept "Mit der richtigen Ernährung Diabetes vorbeugen und heilen" gerade recht. 
Dass man durchaus vorbeugen kann, ist einleuchtend, denn ich denke, es ist sicher auch eine Frage des Zuckerkonsums, wie schnell einen die Krankheit ereilt. Aber Diabetes heilen, geht das wirklich? Diese Frage hat mich brennend interessiert, und in ihrem umfangreichen Buch geben die Ernährungsdocs auf diese und viele weitere Fragen umfassende Antworten.

Mit beiden Eltern als Diabetiker wurde ich schon in jungen Jahren mit der Krankheit konfrontiert und habe im Lauf der Zeit auch ein gewisses Grundwissen dazu erworben. Aber beim Lesen dieses Buches wurde ich von einigen revolutionären Gedanken und Erkenntnissen überrascht. Die Docs räumen mit alten Zöpfen in Sachen Ernährung auf und entlarven so manches Ammenmärchen, das sich um die "Zuckerkrankheit" gebildet hat.
Im ersten Teil des Buches wird man auf 51 Seiten umfassend über sinnvolle Maßnahmen und gesunde Ernährung informiert. Was ich hier alles erfahren habe, war überraschend und hat mir Mut gemacht. Diabetes ist kein unausweichliches Schicksal, auch wenn man familiär vorbelastet ist, das wurde mir hier schnell klar. Man sollte sich gerade bei dieser Krankheit nicht auf seinen "schlechten Genen" ausruhen, sondern etwas tun. Auch wenn die Krankheit bereits diagnostiziert wurde, muss man es nicht einfach hinnehmen, eben nun zur großen (und weiter steigenden)  Masse der Diabetiker zu gehören.
Gesunde Ernährung und vernünftige Bewegung sind die Eckpfeiler, auf die man bauen kann, um Diabetes in Schach zu halten.
Ratschläge zum richtigen Essen, zur Rolle der Leber, zu Zuckeraustauschstoffen, Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß findet man ebenso wie eine Tabelle mit empfohlenen und weniger empfehlenswerten Lebensmitteln nach LOGI.
Nach dem wissenswerten Teil kommt dann auch schon der schöne Abschnitt, mit über 70 Rezepten, die gesund sind und dabei auch schmecken, denn von einer "Diät" kann hier kaum die Rede sein, betrachtet man die farbenfrohen, appetitlichen Fotos der empfohlenen Gerichte. Egal ob für den großen oder kleinen Hunger, für Vegetarier oder Fleischesser, für Liebhaber herzhafter Gerichte oder Süßschnäbel, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt Rezepte für tolle Salate, die auch satt machen, für Gerichte, die man auch gut mitnehmen kann, wenn man unterwegs ist und für schnelle Mahlzeiten, die trotzdem frisch sind und alles bieten, was der Körper braucht. Aber auch aufwändigere Gerichte werden gezeigt, stets mit Hinweisen zum gesundheitlichen Nutzen einzelner Zutaten. So findet man Leckerbissen wie beispielsweise "Lachs mit Blumenkohl-"Couscous" und Sesamsauce, "Hirschgulasch mit Topinamburpüree" oder "Mediterraner Flammkuchen", um nur ein paar davon zu nennen. 
Wer noch die Sprüche von früher kennt, dass man als Diabetiker auf alles Süße verzichten müsse, kann diese Weisheiten durchaus vergessen, denn in diesem Buch wird gezeigt, wie schmackhaft und zugleich gesund auch süße Küche sein kann. Sogar ein paar richtig gute Kuchenrezepte (Mohnküchlein mit Zwetschgenmus und Schoko-Erdbeer-Cheesecake) sind im Rezeptteil enthalten.
Mir gefallen ganz besonders die vielen unkomplizierten Gerichte, die das Buch zu bieten hat. Schnell und einfach, ohne aufwändige Zutaten, kann man eine Mahlzeit zubereiten, die dem Körper gut tut und auch lecker schmeckt.
Ich habe schon einiges ausprobiert und alles bisher für gut befunden. Zum Schluss möchte ich euch meine persönlichen Favoriten zeigen, die sich einen festen Platz in meinem Speiseplan erobert haben:


Strammer Gemüsemax - so schnell, einfach und unkompliziert und dabei oberlecker! 

Bohnen-Puten-Pfanne - ein feines Gericht, das schnell auf den Tisch kommt, schmeckt und richtig gut sättigt.

Gemüsemuffins, lecker, schnell gemacht, gut zu variieren und mit einem frischen Salat dazu ein raffiniertes kleines Abendessen.

Chia-Haferbrei mit Früchten, perfekt als kleines Frühstück, mit verschiedenen Obstsorten auch mal als süße Zwischenmahlzeit, bei mir zurzeit der Renner.

Ich könnte immer so weitermachen und ein Gericht nach dem anderen fotografieren und posten, denn es zeigt sich immer wieder, dass gesundes Essen durchaus nicht langweilig sein muss, sondern vielfältig und bunt daherkommt. Das Buch ist sicher nicht nur für Diabetiker interessant, sondern für alle, die sich für eine abwechslungsreiche und gesunde Küche interessieren.

Ergänzung am 23.2.19:
Wir nutzen dieses Kochbuch häufig und gerne, denn die Rezepte sind immer wieder überraschend lecker. Ich habe schon so viele Gerichte aus dem Buch ausprobiert, dass es den Rahmen sprengen würde, alle hier aufzulisten. Aber heute haben wir  ein Rezept nachgekocht, das war so lecker, dass ich es unbedingt erwähnen muss: 

Schweinefilet in Sesamkruste mit Frühlingsgemüse
Dazu gab es noch einen herzhaften Joghurt-Kräuter-Dip. Das war so lecker und vor allem frühlingshaft! Bei dieser tollen Zusammenstellung kann man auf kohlenhydrad-lastige Beilagen gerne verzichten. 



Freitag, 11. August 2017

Ein Kinderspiel - Mila Roth


Kurzbeschreibung, übernommen von der Homepage der Autorin:
Alles ganz einfach!

Geheimagent Markus Neumann erhält den Auftrag, einen jungen Hacker namens Mikolaj aus Krakau abzuholen und in den Zeugenschutz aufzunehmen. Das erst achtzehnjährige Computergenie hat eine Software entwickelt, mit deren Hilfe Nachrichtendienste und Polizei sich noch besser vor Hackerangriffen schützen und deren Ursprung zurückverfolgen können. Dazu hat Mikolaj Ressourcen des organisierten Verbrechens angezapft und fürchtet nun um sein Leben und das seiner erst zwölfjährigen Schwester Maja.
Wieder einmal soll die zivile Hilfskraft Janna Berg den Agenten zur Tarnung begleiten und zunächst sieht alles nach einer einfachen Mission aus. Doch die beiden Jugendlichen zu beschützen, wird zur lebensgefährlichen Herausforderung für das ungleiche Agententeam, denn schon bald sind ihnen Auftragskiller dicht auf den Fersen.

Montag, 7. August 2017

Sonntag, 6. August 2017

Scharfe Hunde - Nicola Förg



Klappentext:
Was haben der renitente Besitzer einer Outdoor-Agentur, ein holländischer Camping-Urlauber und eine begüterte Werdenfelser Oma miteinander zu tun? Erst einmal nichts, außer dass sie alle an einer Eisenhut-Vergiftung starben. Drei Suizide? Drei Morde? Doch bevor das Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl in die Ermittlungen eintauchen kann, stürzt vor dem Farchanter Tunnel ein ungarischer Lkw um. Heraus purzeln unzählige Käfige mit sehr jungen Hundewelpen. Der Fahrer schweigt. Merkwürdig ist jedoch, dass im Fahrerhaus die Adresse der verstorbenen Werdenfelser Oma entdeckt wird. Irmi und ihre Kollegin tauchen ein in ein Milieu, das dem der Waffenschmuggler und Drogenhändler in nichts nachsteht, denn es geht um unermesslich viel Geld …