Donnerstag, 6. August 2020

Top Ten Thursday - Zehn Bücher von Autoren mit Anfangsbuchstaben F


Es ist wieder Donnerstag, und es wartet die Frage der "Top Ten Thursday" darauf, beantwortet zu werden. Aleshanee vom Blog Weltenwanderer organisiert diese schöne Aktion, und an diesem Donnerstag geht es um zehn Bücher von Autor*innen, deren Nachname mit dem Buchstaben "F" beginnt.
Ich habe mich auf die Suche begeben und acht gelesene Bücher gefunden, die mir alle fünf Sterne wert waren und die ich euch alle sehr ans Herz legen möchte. Die Rezensionen dazu verlinke ich jeweils beim Titel.

Ein außergewöhnlicher, sehr berührender Roman von Gerth Medien, in dem es um eine außergewöhnliche Vater-Tochter-Beziehung, um Glauben und Liebe und um die Suche eines Kindes nach seinen Wurzeln geht.

 
Die Autorin erzählt hier die Lebensgeschichte der Piratin Jacquotte Delahaye, die im 17. Jahrhundert wirklich gelebt hat und die Gewässer der Karibik unsicher machte.

Hier habe ich stellvertretend für die ganze Krimi-Reihe den aktuellsten Band ausgewählt. Es ist bereits der zehnte Alpenkrimi mit dem Garmischer Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl

Bisher habe ich nur den ersten Band der Brauhaus-Saga gelesen, aber der hat mir so gefallen, dass ich auf jeden Fall weiter dabei bleiben möchte.

Carola Frentzen: Abyssinia - Mein Jahr in Äthiopien
 
Die Journalistin Carola Frentzen verbrachte ein Jahr in Äthiopien. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse dort schildert sie in diesem sehr interessanten und lesenswerten Buch.

 
Ein kurzweiliger "Gartenkrimi" aus dem Lübecker Umland mit einer pfiffigen Protagonistin und einem kauzigen Kommissar.

Ich mag die Bücher von Astrid Fritz, und die Wahl ist mir schwer gefallen, denn sie sind alle toll, und so habe ich "Henkersmarie" hier stellvertretend ausgewählt.

Ein historischer Liebesroman aus dem Wiesbaden der Biedermeierzeit

Zwei Bücher, auf die ich mich besonders freue, habe ich von meinem SuB ergänzt. Da ich hier noch nicht mit einer Rezension aufwarten kann, gibt es jeweils den Klappentext.

Julia Fischer: Die Fäden des Glücks

Kurzbeschreibung:
Sie kennt die Magie opulenter Stoffe und leuchtender Farben. Carlotta Calma, Damenschneiderin in Turin, hat sich ganz der subtilen Kunst verschrieben, Menschen durch Kleidung zu verändern, so wie ihre Mutter, Gewandmeisterin an der Turiner Oper. Carlotta entwirft Kleider für jede Lebenslage und stickt heimliche Botschaften unters Futter, die ihre Kundinnen auf eine Reise zu sich selbst schicken sollen. Denn für Carlotta ist eines klar: Es gibt keine hässlichen Frauen, jede Frau ist auf ihre Art schön und begehrenswert.
Auch Carlotta hat sich seit ihrer Jugend verändert, ist vom hässlichen Entlein zu einer barocken Schönheit geworden. Ihr Jugendschwarm Daniele ist fasziniert von ihr, und sie glaubt sich am Ziel ihrer Träume. Doch ist der Schwarm von einst wirklich ihre große Liebe?

Lea Fleming: Schiff der tausend Träume

Kurzbeschreibung:
Zwei ungewöhnliche Frauen. Eine schicksalshafte Nacht. Ein ganzes Leben voller Geheimnisse.
Als sie an Bord der ›Titanic‹ gehen, sind sie durch Stand und Herkunft getrennt: die Auswanderin May und die reiche Celeste. Als das unsinkbare Schiff sinkt, kann Celeste May und, wie sie glaubt, deren Kind aus den eisigen Fluten retten. In jener Nacht erwächst zwischen May und Celeste eine Freundschaft, die ihren weiteren Lebensweg auf immer verbindet - ebenso wie das Geheimnis des geretteten Kindes, das die Zukunft dreier Generationen prägen wird: von New York über England bis zu den Hügeln der Toskana…

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    "Das Schiff der tausend Träume" begegnet mir nun schon zum zweiten Mal heute, dass muss ich definitiv näher ansehen. Beim Brauhaus schleiche ich immer noch drumherum und überlege ob ich es lesen soll oder nicht. Aber es kann ja erst einmal auf die Wunschliste wandern.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, da kenne ich tatsächlich nicht einen Namen. Bei mir ist Follet dabei. Ich habe zwar AutorInnen genannt, die ich schon häufiger genannt habe, habe aber versucht, Titel zu nennen, die bisher ncht so oft vorgekommen sind. Bei Follet geht das wohl nicht, da die Säulen der Erde ja DAS Werk sind. Ich schaue mir Deine Titel heute Abend mal genauer an. Hab einen schönen Tag. LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Susanne,

    ich muss mich Petra anschließen, ich kenne auch keinen Namen heute. Weder vom Autor, noch vom Buch. Es ist jetzt aber auch nichts dabei, das was für mich wäre. Aber schön, dass die Listen so bunt und unterschiedlich sind :).

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Susanne :)

    Von deiner Liste kenne ich heute nur ein Buch: Joli Rogue. Aber das auch nur vom sehen her, gelesen habe ich es nicht. Hat mich nicht so wirklich angesprochen.
    Die anderen Büchern sind glaube auch nicht so meins, aber schön, dass sie dir alle gefallen haben :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Eine interessante Liste, von der ich keinen einzigen Namen kenne!
    Die meisten passen jetzt auch nicht unbedingt in mein Beuteschema, aber das von Joli Rouge hört sich für mich interessant an! Vom Cover her hätte es mich jetzt nicht so angesprochen, aber die "Piraten Thematik" reizt mich, ist da viel mit Liebe dabei? ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      das Thema Liebe in Joli Rouge wird eher beiläufig abgehandelt, weil es halt zu Jacquotte Delahaye Lebensgeschichte gehört. Der Schwerpunkt des Romans liegt jedoch eindeutig beim abenteuerlichen Leben und den Erfahrungen der Protagonistin.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  6. Guten Morgen Susanne

    Wie hast du das fertig gebracht? Wir haben kein einziges *F* gemeinsam. :-)))Deine Bücher klingen durchwegs interessant. Frey könnte mir auch gefallen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela, die Bücher von Martina Frey sind wirklich sehr schön. Es gibt noch "Das Brunnenmädchen", das ebenfalls in Wiesbaden, jedoch gegen Ende des 19. JH. spielt.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  7. Guten Morgen Susanne,

    beim "F" hatte ich reichlich Auswahl und da konnte ich mir meine schönsten Buchperlen rauspicken.
    Gemeinsamkeiten haben wir mit dem Titel von N. Förg, ein ganz tolles Buch und eine sehr interessante Buchreiche. Es gibt noch einen neueren Titel, den ich unbedingt noch lesen will.

    https://sommerlese.blogspot.com/2020/08/top-ten-thursday-80.html

    Liebe Grüße und noch eine gute Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,

    Gemeinsamkeiten haben wir heute keine.
    Die Reihe von Nicola Förg liest mein Mann gerne, ich habe bisher noch keins davon gelesen.
    "Die Fäden des Glücks" könnte was für mich sein, das landet mal auf der WuLi.


    Hier ist meine heutige Liste

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,

    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      Julia Fischer schreibt ganz wunderbar, ihre Bücher kann ich dir sehr empfehlen.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  9. Guten Morgen,
    von deinen Büchern kenne ich nur eines, das von Nicola Förg (das habe ich auch vergessen zu erwähnen).
    Die anderen interessieren mich jetzt auf Anhieb nicht.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-fyu

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Susanne, :)

    ich kenne leider kein einziges Buch auf deiner Liste, aber der eine oder andere Titel hat mein Interesse geweckt. Da werde ich mich später nochmal intensiver reinlesen. :D

    Liebe Grüße
    Celi von Tintenschwestern

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Susanne,
    Leider kenne ich von seiner Liste heute kein Buch.
    Joli Rouge finde ich klingt sehr interessant. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    ich bin heute nicht dabei, aber gleich die ersten beiden Bücher "Junikäfer flieg" und "Jolie Rouge" habe ich gelesen, genauso wie "Die Fäden des Glücks" und "Schiff der TRäume". Alles tolle Bücher!
    Die erste Autorin, die mir eingefallen ist, war Astrid Fritz. Dein beitrag ist der erste, der meinem wahrscheinlich am ähnlichsten geworden wäre ;)
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      da gibt es ja so einige Übereinstimmungen, was die Lesevorlieben angeht. Ja Astrid Fritz ist mir auch zuerst eingefallen.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  13. Guten Morgen Susanne,
    von deiner Liste kenne ich so gar kein Buch. Aber wir lesen auch in unterschiedliche Genres. Dennoch gefällt mir das ein oder andere Cover wie bei Jolie Rouge.
    LG Chia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Susanne! Wir haben heute Astrid Fritz gemeinsam. Die anderen Autoren kenne ich nur vom Namen her.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Susanne,

    mir fällt sofort "Schiff der tausend Träume" auf! Früher habe ich total gern Bücher in Zusammenhang der Titanic gelesen und auch das hier könnte etwas für mich sein.

    Alexandra Fischer findet sich auch in meiner Liste. Da geht es um Cowboys und das Buch ist richtig, richtig gut, obwohl es so ein kitschiges Cover hat.

    Liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen

******************Wichtiger Hinweis!!!**********************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Google Datenschutzerklärung
meine Datenschutzerklärung

Bei Fragen wende Dich bitte an klusi56@googlemail.com