Dienstag, 31. Oktober 2017

Monatsrückblick Oktober 2017

Im Oktober habe ich neun Bücher mit insgesamt 2832 Seiten fertig gelesen. Außerdem habe ich ein Hörbuch mit einer Länge von 7 Stunden und 22 Minuten gehört. 



Hörbuch:

Eine bunte Lesemischung, und ich kann diesmal ein eindeutiges Highlight benennen, und das war "Der Duft des Teufels" von Birgit Jasmund.
Hörbücher nehme ich ja nicht mit in die Gesamtwertung gelesener Bücher, sondern bewerte sie separat. Da es aufs Jahr gesehen nicht allzu viele sind, macht es hier eher Sinn, ein Jahreshighlight zu küren, und hier haben die "Geistergeschichten weltberühmter Autoren" absolut gute Chancen! 



Auch Neuzugänge gab es noch einige. Drei Bücher sind Rezensionsexemplare, für die ich mich bei den Verlagen ganz herzlich bedanke:
  • Der kleine Teeladen zum Glück von Manuela Inusa - Schon das Cover lässt hier einen richtigen Wohlfühlroman erahnen.
  • Wie der Wind und das Meer von Lilli Beck - eine Geschichte, die vermutlich im April 1945 ihren Anfang nimmt. Mit dem Rezensionsexemplar bekam ich auch die hübsche Dose mit Pfefferminzbonbons zugeschickt.
  • Ab 50 ist man alt ... genug, um zu wissen, was man will und kann von Helmut Muthers - Hier weiß ich, außer dem Titel, noch nicht viel darüber, was mich bei diesem Buch erwartet.

Und das sind meine weiteren Neuerwerbungen:

  • M.C. Beaton: Agatha Raisin und der tote Frisör - Für die Vervollständigung meiner Sammlung der Agatha-Raisin-Reihe. Ich liebe diese britischen "Häkelkrimis"
  • Lucinda Riley: Der verbotene Liebesbrief
    Ein "Muss" für mich, da ich die Romane von Lucina Riley sehr gerne mag.
  • Lena Johannson: Die unsichtbare Handschrift
    Ein Buch, das ich schon sehr lange auf dem Wunschzettel habe und nun ertauschen konnte. Es ist ein historischer Roman, der in Lübeck im Jahre 1226 beginnt.
  • Heike Schulz: Hexengesicht
    Ebenfalls ein lang gehegter Bücherwunsch, den ich mir nun erfüllt habe. Es ist ein Jugendroman, der mich vom Thema her interessiert, denn die Handlung beginnt anscheinend mit einer Klassenfahrt und führt Jahrhunderte zurück, zu einem Hexenprozess.
  • Nujeen - Flucht in die Freiheit
    Auf dieses Buch einer jungen Frau, die eine lange, beschwerliche Flucht (im Rollstuhl!) von Aleppo nach Deutschland auf sich nahm, bin ich ganz zufällig gestoßen, und die Kurzbeschreibung hat mein Interesse geweckt.
  • Corina Bomann: Ein zauberhafter Sommer
    Mit diesem Buch von meiner Wunschliste hat mich ein Mitglied der Facebook-Überraschungsgruppe überrascht, und das musste schnell auch noch mit in die Oktober-Übersicht.


Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Das war ja ein erfolgreicher Lesemonat und kein Flop dabei!
    Ich muss gestehen dass ich kein einziges der Bücher kenne und mir sie nicht mal vom Cover her bekannt vorkommen.
    Das Hörbuch zu den "Geistergeschichten" spricht mich aber an, das scheint ja sehr gut gewesen zu sein :) Ich hab mich im Oktober ja sehr auf etwas gruselige Bücher konzentriert xD

    Liebste Grüße und Happy Halloween!
    Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Mischung. "Acht Berge" klingt für mich sehr verlockend. Ich bin jetzt schon auf Deinen November gespannt.
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  3. Bei "Der Duft des Teufels" und "Die Melodie meines Lebens" haben wir die gleiche Einschätzung. Ansonsten kenne ich keins deiner Bücher, aber mit "Luisa und die Stunde der Kraniche" hast du mich neugierig gemacht.

    Ich wünsche dir einen schönen Lesemonat November!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Klusi,

    dein Monat war erfolgreich und Tania Krätschmars Buch "Luisa und die Stunde der Kraniche" haben wir beide gelesen und beide scheinbar sehr gern. :-) Das passt auch so gut zur Jahreszeit und ich habe die Infos über Kraniche auch gern gelesen.

    "Der kleine Teeladen zum Glück" und "Der Duft des Teufels" von Birgit Jasmund reizen mich auch.

    Liebe Grüße und eine Menge toller Bücher im November wünscht dir,
    Barbara

    AntwortenLöschen