Freitag, 16. März 2018

Neuzugänge in der ersten Märzhälfte 2018


In den letzten beiden Wochen sind mal wieder so viele Bücher dazu gekommen, dass ich einen Neuzugänge-Beitrag in der Monatsmitte mache, denn sonst passen am Monatsende womöglich gar nicht alle neuen Schätze auf ein Bild 😉



Ich beginne mit den Rezensionsexemplaren. Vier sind es insgesamt, von dreien habe ich gewusst, und "Hortensiensommer" von Ulrike Sosnitza kam vor ein paar Tagen überraschend bei mir an. Momentan kann ich noch gar nicht viel dazu sagen, denn ich bin noch nicht dazu gekommen, mich näher mit dem Buch zu beschäftigen, aber das Cover ist schon mal bezaubernd und wirkt wunderbar sommerlich.

"Wenn Martha tanzt" von Tom Saller wurde mir vom Verlag angeboten. Martha wurde im Jahr 1900 geboren und ging nach Weimar ans Bauhaus, wo sie als Tänzerin anerkannt wird. Über Marthas Schicksal während der Nazizeit und über die Erfahrungen ihres Urenkels, als dieser nach New Yorck reist, um Marthas altes Notizbuch versteigern zu lassen, berichtet dieser Roman, auf den ich schon sehr gespannt bin. 
"Das Herz der Kriegerin", ein historischer Roman von Marina Fiorato spielt 1702 in Dublin. Die schöne Kit ist frisch und glücklich verheiratet. Als ihr Mann von Soldaten verschleppt wird, setzt sie alles daran, ihn zu finden.
"Frühlingsleuchten" von Cara Lindon ist der dritte Band der Cornwall Seasons. Diesmal geht es um die Tierärztin Chesten. Schon in den beiden ersten Bänden "Herbstfunkeln" und "Winterglitzern" hat man sie kennengelernt, aber da ging es hauptsächlich um ihre beiden besten Freundinnen. Diesmal ist sie die Hauptperson, und ich bin gespannt, ob sie ihr Glück finden wird.
Auch diesmal hat Cara Lindon wieder ein richtig schönes Überraschungspäckchen gepackt, denn neben dem Buch waren noch wunderschöne Karten mit Glitzerdruck dabei, außerdem eine magnetische Karte und Blumensamen.

Ich danke den Verlagen List, Blanvalet und Heyne sowie der Autorin für die Zusendung der schönen Bücher.


Dann wäre da noch der Stapel gekaufter und ertauschter Bücher:

Hillary Jordan: Mudbound - Die Tränen von Mississippi
Die Geschichte um zwei Südstaaten-Familien, die 1946 auf einer Baumwollplantage in Mississippi spielt.

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen
Ein Roman, der auf drei Zeitebenen spielt: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und in dem es um die tieferen Zusammenhänge zwischen der Geschichte der Bienen und dem Schicksal der Menschen geht.
Linda Winterberg: Für immer Weihnachten
Ja, auch ein Weihnachtsbuch hat sich noch bei mir eingeschmuggelt, aber das steht schon seit Erscheinen auf meinem Wunschzettel, und als ich es bei Tauschticket entdeckte, konnte ich nicht widerstehen, und das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt.😉 Eine Weihnachtsgeschichte aus der Nachkriegszeit.
Harriet Evans: Das Buch der verborgenen Wünsche
Dieses Buch habe ich über eine Tauschpartnerin in der Facebook-Überraschungsgruppe erhalten. Es spielt an der Küste Cornwalls, und es geht darin um alte Familiengeheimnisse.
Nicolas Barreau: Das Lächeln der Frauen
Auch dieses Buch habe ich ertauscht, denn ich habe schon so viel Gutes über den Autor und seine Bücher gehört, muss aber gestehen, dass ich noch kein einziges im Besitz oder gelesen habe. 
Martin Windrow: Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank - Mein Leben mit Mumble
Das ist ein Erfahrungsbericht des Autors, der 15 Jahre lang eine Eule als treuen Gefährten hatte. Auch dieses Buch hatte ich schon länger auf der Wunschliste.

Tja, ganz schön viele neue Bücher! Aber was soll ich machen, ich konnte einfach nicht widerstehen. 😊Oberste Priorität haben natürlich die Rezensionsexemplare, über die ihr demnächst schon mehr erfahren werdet. 

Kommentare:

  1. Liebe Klusi,
    da hast du wirklich tolle Bücher ... Mein nächster Neuzugang wird auch schon in bälde online gehen.... einfach zu viel angekommen. Aber dabei waren auch zwei Kinderbücher.
    "Wenn Martha tanzt" - ich hoffe, dass das Buch auch noch bei mir ankommt. Momentan läuft es mal wieder etwas langsamer hier auf dem Dorf☺ Oder unser Postbote ist schon halb in Rente, obwohl das erst im Mai ist.
    "Das Lächeln der Frauen" - ich meine in der neuesten Fernsehzeitschrift davon gelesen zu haben. Ich wußte gar nicht, dass der Roman verfilmt wurde?
    Harriet Evans interessiert mich auch, aber bei mir türmen sich die Stapel ungelesener Bücher. Wenn ich einiges gelesen habe, kommt wieder etwas dazu. Vorrangig muss ich erst mal die Reziexemplare lesen.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende. Ich habe die Enkelkinder da und nix mit lesen, höchstens vorlesen. Und das liebt unser "Großer". Die Kleine ist ja erst zwei. Die schaut halt gern Bilderbücher.
    Liebe GRüße Hanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    wow, das ist aber ein beeindruckender Neuzugang! =) "Hortensiensommer" ist bei mir auch diese Woche angekommen.
    "Musbound" und "Die Geschichte der Bienen" liegen schon viel zu lange im Regal, "Das Lächeln der Frauen" habe ich bereits gelesen. Das Buch wurde verfilmt...ja...ein deutscher Film und ich denke auch eine deutsche Autorin, die unter Pseudonym schreibt.Ich habe schon einige Bücher des Autors/der Autorin gelesen.
    Die liebe Cara Lindon hat dich wieder reich beschenkt! So lieb von ihr! =)
    Auf den historischen Roman, der in Irland spielt, bin ich schon sehr gespannt!
    Viel Spaß mit deinen neuen Büchern!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich mal auf Deine Berichte gespannt, liebe Susanne. Ich wünsche Dir viel Lesespaß mit Deinen neuen Schätzen.

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen