Sonntag, 7. März 2021

Das Licht der Highlands - Kathleen Givens (Hörbuch) Sprecherin: Nora Jokhosha

 

Das Licht der Highlands (Hörbuch)
Kathleen Givens
Sprecherin: Nora Jokhosha
Engl. Originaltitel: On a Highland Shore
dp Digital Publishers



Kurzbeschreibung:

Eine schicksalhafte Begegnung in den Highlands.
Schottland, 1263: Der schönen Margaret MacDonald, der Tochter des Lairds von Somerstrath, wurde ein schweres Schicksal prophezeit, das sie mit dem richtigen Gefährten an ihrer Seite bezwingen kann. Kurz vor ihrer Hochzeit mit dem adeligen und gutaussehenden Lachlan Ross ist sie überzeugt, diesen Mann gefunden zu haben. Doch ihr Glück ist nicht von Dauer. Als sie von einer Reise zum Königshof nach Hause zurückkehrt, findet sie das Dorf verwüstet und geplündert vor. Ihr Bruder wurde entführt und der Rest ihrer Familie getötet. Nur einer kann ihr helfen, ihren Bruder zu finden - der Ire Gannon MacMagnus. Schafft sie es, mit der Hilfe dieses anziehenden Kriegers ihr Schicksal zu wenden?




Mein Eindruck:

Nach einer herben Enttäuschung, die sie durch zwei ihr nahe stehenden Menschen erfährt, unternimmt Margaret MacDonald, die Tochter des Lairds of Somerstrath, eine Reise, um sich darüber klar zu werden, was sie sich von der Zukunft erwartet und ob sie ihren Verlobten Lachlan Ross wirklich heiraten soll. Als sie vom Königshof, wo sie sich einige Tage aufgehalten hat, zurückkehrt, ist nichts mehr wie vorher, denn ihr Zuhause sowie das ganze Dorf wurden überfallen und zerstört, ihre Familie und die Menschen, die sie ein Leben lang gekannt hat, waren umgebracht worden,ihr kleiner Bruder entführt. Als sie wenig später dem Iren Gannon MacMagnus begegnet, bittet sie ihn, nach anfänglichem Misstrauen, um Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder. Auch schlägt ihre Trauer immer mehr in Wut um, und sie möchte den Schuldigen finden, der für die Zerstörung ihrer Heimat und den Tod ihrer Familie verantwortlich ist. Die Begegnung mit Gannon erweist sich als schicksalhaft, denn immer mehr kommt Margaret zu der Überzeugung, dass er der Mann aus der Prophezeiung ist, die sie vor Jahren von einer alten Frau bekam.

Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend, und ihre Ausführungen über die Highlands sind wunderbar in Worte gefasst. Die Charaktere sind klar und lebendig beschrieben, wenn auch manchmal sehr schwarz-weiß dargestellt. Hier habe ich doch ein wenig die Zwischentöne vermisst. Der Handlungsverlauf ist sehr fesselnd und wirklich gut beschrieben. Der Roman enthält sehr unterschiedliche Elemente. Da gibt es Szenen brutaler Begebenheiten und grausamer Kämpfe. Sie sind einerseits deutlich geschildert, aber die Erzählung driftet nicht ins Blutrünstige ab. Aber auch romantische und zum Teil erotische Szenen sind vorhanden, und auch diese wurden von der Autorin mit viel Feingefühl dargestellt und fügen sich ganz natürlich in die Handlung ein. Rund um die Geschichte erfährt man auch sehr viel über die damalige Zeit, die Sitten und Gebräuche und über die politische Lage in Schottland zur Mitte des 13. Jahrhunderts. Außerdem hat mir der Hauch von Mystik gefallen, der immer wieder zum Ausdruck kommt.

Die Sprecherin macht ihre Sache gut. Sie liest das ungekürzte Hörbuch sehr ausdrucksvoll, und es gelingt ihr meist, den verschiedenen Personen mit ihrer Stimme ein Gesicht zu geben. Gewöhnlich brauche ich für Hörbücher ziemlich lange, aber hier war das nicht der Fall. Ich habe die siebzehn Stunden in relativ kurzer Zeit gehört, was schon ein Zeichen dafür ist, dass mich die Geschichte mitreißen konnte.

Mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden. Zwar klärt sich so einiges, aber es bleiben auch offene Fragen zu Personen und Problemen, die im Verlauf der Handlung immer wieder erwähnt wurden, für die es am Ende aber keine Lösung gibt. Ich vermute, die Autorin hatte vor, diese offenen Punkte in einem weiteren Roman zu klären.

Zwar gibt es einen zweiten Band, in dem es um die MacGannons geht, aber der spielt fast dreißig Jahre später und dreht sich vermutlich bereits um die nächste Generation. Vielleicht hatte die Autorin vor, einen weiteren Roman zu dieser Reihe zu schreiben, der chronologisch zwischen den beiden Bänden spielt, zumindest entnehme ich dies einer Bemerkung im Epilog dieses Hörbuchs. Leider werden wir das aber nie erfahren, denn Kathleen Givens ist 2010 verstorben.

Das Hörbuch bietet spannende und kurzweilige Unterhaltung mit tollen Protagonisten, und ich habe die Geschichte von Margaret und Gannon sehr gerne verfolgt.

⭐⭐⭐⭐


Keine Kommentare:

Kommentar posten

******************Wichtiger Hinweis!!!**********************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Google Datenschutzerklärung
meine Datenschutzerklärung

Bei Fragen wende Dich bitte an klusi56@googlemail.com