Sonntag, 31. Januar 2021

Monatsrückblick zum Januar 2021

Ab morgen ist der Januar 2021 auch schon wieder Geschichte, und so wird es Zeit für meinen Monatsrückblick. Man kann wirklich nicht sagen, dass der Januar spannend war, denn der Lockdown hält an, und aus dem Haus gekommen bin ich lediglich für ein paar Einkäufe, Besorgungen für meine Mutter im Heim und Spaziergänge. 
Ich habe in den vergangenen Wochen ausgiebig gelesen, endlich mal wieder Hörbücher gehört und dabei gestrickt, und Anfang des Monats hatte ich einen "Anfall von Fernweh Fernseh(en)" 😆 Dazu aber später mehr.


Erst einmal geht es um meine gelesenen Bücher.

Es waren acht Bücher mit insgesamt 2967 Seiten, wobei ich "Der Turm aus Licht" zum Teil gelesen und zum Teil als Hörbuch gehört habe. Da der historische Roman mit 816 Seiten bzw. 21 Hör-Stunden ein richtiger Klopper war, hat sich die Sache mit dem Abwechseln angeboten. Bei dicken Wälzern habe ich das schon einige Male praktiziert und fand es sehr gut und praktisch. 


 ⭐⭐⭐⭐⭐

Brigitte Riebe: Weihnachten am Ku'damm

Angelika Waldis: Ich komme mit

Astrid Fritz: Der Turm aus Licht


⭐⭐⭐⭐1/2

Silvia Stolzenburg: Die Salbenmacherin und der Stein der Weisen 


⭐⭐⭐⭐

Robyn Carr: Wintermärchen in Virgin River

Rebecca West: Die Rückkehr

Kate Breslin: Der Leutnant und das Mädchen


⭐⭐⭐1/2

Annette Hennig: Wenn die Sonne den Horizont küsst


Wie ihr seht, war der dicke Histo von Astrid Fritz nicht nur eines meiner drei Fünf-Sterne-Bücher des Monats, sondern sogar noch mehr, denn er ist mein Januar-Favorit. 



Neben diesem tollen Roman und einigen weiteren Rezensionsexemplaren, die ich beenden konnte, habe ich es auch geschafft, drei Bücher von meinem SuB zu lesen. Mit den Lese-Fortschritten der beiden Challenges, die ich mir für 2021 ausgesucht habe (siehe extra Challenge-Seite) bin ich daher aktuell. Es wäre schön, wenn ich den SuB-Abbau auch weiterhin übers Jahr durchhalten könnte, man wird sehen. 😉


Wie ich bereits weiter oben im Beitrag verraten habe, gab es Anfang Januar einige Filme im TV (alle bei Sat 1), die mich interessiert haben. Das ist ein völlig neues Thema in diesem Monatsrückblick, aber da zwei der vier genannten Filme auf Romanen basieren, die ich gelesen habe, fand ich es passend, dies mit aufzunehmen.

Am 1.1. "Jim Knopf und Lukas". Ich hatte den Film bereits im Kino gesehen, und selbstverständlich habe ich das Buch gelesen, und ich kenne die Version der Augsburger Puppenkiste, die zu den Favoriten meiner Kindheit gehörte. Ich finde die Umsetzung im Film sehr schön und nah am Buch.


Am 2.1. lief "Die Insel der besonderen Kinder" nach dem Roman von Ransom Riggs. Das Buch habe ich 2012 gelesen und war begeistert. Hier kommt ihr zu meiner Rezension: Die Insel der besonderen Kinder - Ransom Riggs. Auch hier fand ich die Umsetzung recht interessant und gelungen, auf jeden Fall sehenswert. 
 

Am 3.1. stand "Dieses bescheuerte Herz" auf dem Programm. In der Handlung geht es um den schwer kranken 15-jährigen David, der noch so viele Wünsche für sein Leben hat. Lenny, der 30-jährige Sohn von Davids Arzt, der ein wildes Leben mit Partys, Frauen und sportlichen Autos führt, natürlich auf Kosten seines Vaters, versenkt dessen Sportwagen im Pool, und daraufhin sperrt ihm sein Vater die Kreditkarte. Er stellt Lenny eine Bedingung, die er erfüllen muss, um sein luxuriöses Leben weiter führen zu können: er soll sich um David kümmern und ihm bei der Erfüllung seiner Wünsche helfen. Was die Beiden zusammen erleben, ist witzig und traurig zugleich, und es ist hoffnungsvoll! Ich kannte den Film vorher noch nicht, aber er hat mir sehr gefallen. 


Zu guter Letzt lief dann am 5.1. noch "Das Pubertier". Hier geht es um die Erlebnisse eines Vaters mit seiner pubertierenden Tochter, eine Komödie, ein unterhaltsamer Familienfilm ohne großen Anspruch, aber sehr amüsant und mit hohem Unterhaltungswert. 


Und nun steht uns der kürzeste Monat des Jahres bevor. Normalerweise wäre der Februar turbulent. Ich selbst kann zwar mit Fasching nichts anfangen, aber für die vielen Fastnachtsfans tut es mir leid, dass heuer alles so sang- und klanglos unter den Tisch fällt. 
Wenn man momentan Nachrichten hört, kann einem angst und bange werden. Da stecke ich doch lieber, so oft es geht, meine Nase in ein Buch, denn Gedankenreisen sind glücklicherweise erlaubt, ganz ohne FFP2-Masken, Tests und Quarantäne! Bleibt gesund und habt eine schöne Lesezeit, ihr Lieben! 

Kommentare:

  1. Liebe Susanne
    auch ich war nur für Einkäufe ausser Haus, und für Arzt- und Zahnarztbesuche meiner Tochter. Bei unserem Wetter war das aber okay, ich wäre eh nur unnötig nass geworden ;-)
    Vom SuB konnte ich ebenfalls einige Bücher befreien, hatte aber keinen Backstein so wie du dabei. Von deinen Büchern hab ich den Ku'damm schon gelesen, von Virgin River erst den zweiten Band. Die restlichen werd ich bei Gelegenheit vielleicht noch weiterlesen, aber vielleicht schau ich stattdessen die Verfilmung auf Netflix. TV gucken tue ich nicht so viel, aber auch, am liebsten mag ich Musik-Sendungen, da kann ich nebenbei lesen :-)

    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anya, von der Virgin River Reihe habe ich auch noch ein paar Bände auf dem SuB, die ich irgendwann dazwischen schieben muss bzw. möchte.
      Netflix habe ich nicht abonniert, das würde sich für meinen Fernsehkonsum kaum lohnen.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  2. Liebe Susanne,
    da warst du wirklich fleißig im Januar! Wow, acht Bücher und noch dazu der dicke Klopper von Astrid fritz! Ein sehr gutes Buch, das mir spannende Lesestunden bereitet hat.

    Ich muss zwar jede zweite Woche ins Büro fahren und bin dann unterwegs, aber sonst ist auch nur Lebensmittel einkaufen angesagt. Im Januar hatte ich allerdings seit langer, langer Zeit auch zwei Arzttermine, die ich mit gemischten Gefühlen erledigt habe. Und die beiden Facharztuntersuchungen waren was Cornoa betrifft auch sehr unterschiedlich! Einer hatte gerade mal einen Desinfektionsständer und die vielen Türen/Abteile für die Patienten wurden nicht desinfiziert (Türgriffe). Beim anderen Facharzt durfte man nur mit Glocke rein. Vorher wurde noch Fieber gemessen und man musste einige Fragen beantworten. Danach ging es sofort in den Waschraum, wo man sich die Hände waschen und desinfizieren musste. Leider war es der erste Tag mit FFP2 Maske und ich hatte 3 Stunden Wartezeit (ich musste noch ein zweites Mal rein und da wurde auf mich vergessen)...und mir wurde dabei schwindelig und ich bekam Kopfschmerzen.

    Aber jetzt bin ich sehr abgeschweift...von deinen Büchern habe ich "Der Turm aus Licht" und "Die Salbenmacherin und der Stein der Weisen" bereits gelesen. Die anderen Bücher kenne ich (noch) nicht.

    Ich wünsche dir einen schönen Fabruar!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      ja, Arztbesuche sind gerade momentan etwas schwierig. Für mich selbst hatte ich glücklicherweise keine Termine, nur ein Gespräch mit dem Arzt meiner Mutter, und das konnte ich ans Ende der Sprechstunde legen, so dass ich nicht lange warten musste.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  3. Liebe Susanne,

    Na da bist du ja mit 8 Büchern gut ins Lesejahr 2021 gestartet, da kann man echt nicht meckern =)
    Ich war im Januar auch fast nur Zuhause, außer eben 2x die Woche zum Einkaufen.
    Und ich habe viele Spaziergänge im Schnee unternommen. Aktuell "feiern" wir die Schneerunde 4 ^^

    LG Sheena
    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2021/01/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,

    das klingt doch nach einem guten Monat und du hast das neue Lesejahr gut eingeläutet. Über den Anfall von Fernsehen musste ich sehr lachen.

    Mein Januar war neben den üblichen Sorgen um Familie und Ansteckung auch recht ruhig. Ein paar schöne (private) Neuigkeiten haben sich aber auch ergeben.

    Nun zu deinen Büchern und Filmen. Oh ja, Weihnachten am Ku'Damm habe ich auch geliebt, das ist so ein schöner Roman.
    Und den Film "Jim Knopf und Lukas" habe ich auch sehr begeistert gesehen. Ich kannte die Verfilmung noch nicht, nur das Buch und die gespielte Version der Augsburger Puppenkiste.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend, mein Rückblick kommt morgen. Heute war Wochenrückblick und eine Rezi an der Reihe und das reicht fürs Erste am PC. ;-)
    Liebe Grüße

    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Da hast du ja den ersten Monat im neuen Jahr mit viel Lesestoff begonnen! Freut mich, dass dir viele auch richtig gut gefallen haben :)

    Im Januar hab ich tatsächlich so gut wie nichts angeschaut - nur die zweite Staffel zu His Dark Materials beendet. Basiert ja ebenfalls auf Büchern um den goldenen Kompass und ich liebe die Bücher und die Serie hat das richtig gut umgesetzt!
    Dafür werde ich in den kommenden Wochen mehr schauen. Zum einen ist endlich die letzte Staffel von Supernatural in Sicht!!! Ich bin ein großer Fan der Serie und freu mich sehr darauf!
    Außerdem hab ich mir vorgenommen,die Game of Thrones Serie nochmal anzuschauen <3

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Februar!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      "Game of Thrones" ging bisher komplett an mir vorüber, muss ich zu meiner Schande gestehen, denn nach allem was ich darüber gehört habe, würde es wohl voll in mein Beuteschema passen.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
    2. Also wenn es dich anspricht, kann ich dir Game of Thrones wirklich nur ans Herz legen. Die Serie ist wirklich rundum mega gut gemacht!

      Löschen
  6. Guten Morgen Susanne,

    wow - da hast du eine MEnge gelesen und vor allem auch geschaut! Deine Buchauswahl klingt auch tollo, und die meisten Autoren habe ich in guter Erinnerung (auch wenn ich die Bücehr, die du hier vorstellst nicht kenne). Nur Frau Waldis hat mcih nicht überezugen können - das Buch hat bei mir damals ich meine nur 3 Sterne bekommen. Egal - Hauptsache - dir hjat es gefallen!

    Ich wünsche dir einen lesereichen Februar und: bleib gesund.

    LG Sabine
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sabine, bleib du auch gesund, das ist momentan das Wichtigste.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  7. Liebe Susanne,
    8 Bücher sind ein gutes Ergebnis, die habe ich auch geschafft. Bei mir waren es nur ein paar Seiten mehr.
    Die Bücher von Brigitte Riebe und Annette Hennig habe ich auch schon gelesen und mochte beide sehr!
    Von Annette soll ja auch in der nächsten Zeit wieder was erscheinen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Lese-Februar!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      ich befürchte, die Fortsetzung von Annette lässt noch auf sich warten, zumindest habe ich eine Äußerung von ihr so verstanden. Aber ich hoffe, es dauert nicht allzu lange.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  8. Liebe Susanne,
    nun musste ich doch auch noch mal bei dir vorbeischauen, was du im Januar so gelesaen hast. Ich kenne kein einziges deiner gelesenen Bücher. du liest weniger Krimis oder Thriller oder?
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene,
      Krimis lese ich schon, während Thriller eher selten bei mir auftauchen, das ist so gar nicht mein Genre.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen

******************Wichtiger Hinweis!!!**********************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Google Datenschutzerklärung
meine Datenschutzerklärung

Bei Fragen wende Dich bitte an klusi56@googlemail.com