Donnerstag, 10. Juni 2021

Top Ten Thursday - Bücher, die ich schon mehrmals gelesen habe


Es ist wieder Donnerstag, und die Top Ten Thursday sind fällig, und diesmal bin ich auch wieder dabei. Top Ten Thursday ist eine Aktion, die Aleshanee vom Blog Weltenwanderer organisiert und wöchentlich eine neue Aufgabe bzw. Frage stellt. Die heutige Frage lautet: Zeige uns 10 Bücher, die du mehr als 1 x gelesen hast (oder sich für einen re-read lohnen)

Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile nicht mehr der große Mehrfach-Leser bin, dazu fehlt mir schlichtweg die Zeit. Es kommen ständig so viele tolle, neue und interessante Bücher auf den Markt, die alle gelesen werden wollen, so dass man in einem Menschenleben sowieso nur einen Bruchteil dessen lesen kann, was man gerne möchte. Früher habe ich schon manche Bücher mehrfach gelesen, vor allem in meiner Jugend. Man sieht es auch an meiner Auswahl, dass für mich hauptsächlich Klassiker für einen Re-Read in Frage kommen. 

Rezensionen gibt es zu den meisten dieser Bücher nicht, denn ich habe sie zu einer Zeit gelesen, als es noch kein Internet und auch keine Blogs gab.

Annemarie Selinko: Desiree
Den historischen Roman, in dem es um Désirée Clary geht, die mit dem jungen Napoleon verlobt war, habe ich bisher zwei mal gelesen. 

Lucia St. Clair Robson: Die mit dem Wind reitet
Der Roman erzählt die Geschichte des Siedlermädchens Cyntha Ann Parker. 
Sie wurde 1836 während des Fort Parker-Massakers von Komantschen entführt und später von einer Indianerfamilie adoptiert. Als Siebzehnjährige heiratete sie den Häuptling Peta Nokona. Ihr gemeinsamer Sohn, Quanah Parker, war einer der letzten großen Häuptlinge. Das Schicksal dieser starken Frau hat mich fasziniert, und ich habe schon mehrere Bücher über sie und ihre indianische Familie gelesen. Lucia St. Clair Robson schreibt sehr authentisch, und ich habe das Buch bisher zwei mal aber sicher nicht zum letzten Mal gelesen.

Patrick Süskind: Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
Hier weiß ich gar nicht mehr, wie oft ich das Buch gelesen habe. Es hat mich beim ersten Lesen total gepackt, und auch wenn ich inzwischen weiß, wie es ausgeht, lese ich es in regelmäßigen Abständen immer wieder, weil es mir sprachlich sehr gut gefällt.

Theodor Fontane: Effi Briest
Auch das ist ein Roman, den ich schon mehrmals gelesen habe und den ich immer mal wieder hervor hole, weil mir zum einen die Sprache auch hier sehr gefällt und weil mich das Schicksal der jungen, lebenslustigen Effi so berührt.

Diana Gabaldon: Feuer und Stein
Den ersten Band der Highlander-Saga von Diana Gabaldon habe ich schon zwei mal gelesen und einmal als Hörbuch gehört. Obwohl mir auch die Folgebände, soweit ich sie verfolgt habe, gefallen haben, ist doch dieser erste Band etwas Besonderes für mich. Zwar habe ich 2005, als ich den Roman zum ersten Mal gelesen habe, noch keine Rezensionen geschrieben, aber zumindest einen kleinen Leseeindruck habe ich im Archiv gefunden und beim Titel verlinkt.


Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte
Von Charles Dickens habe ich auch andere Romane gelesen (Oliver Twist, David Copperfield), aber seine Weihnachtsgeschichte zu lesen ist für mich alljährlich Tradition. Dabei wechsle ich ab. Manchmal höre ich das Hörbuch, in manchen Jahren im Advent lese ich in der weihnachtlichen Geschichtensammlung, und ab und zu wähle ich meine illustrierte Ausgabe, die ich mir vor ein paar Jahren gegönnt habe. Sie ist aus dem Gerstenberg Verlag, mit den schönen Illustrationen von Roberto Innocenti, und ich liebe sie sehr.

Alexandre Dumas d. J.: Die Kameliendame
"Die Kameliendame" von Alexandre Dumas dem Jüngeren ist sein wohl bekanntestes Werk. Viel bekannter ist ja sein Vater, zu dem ich am Ende dieses Beitrags noch komme. Ich habe seine Geschichte über eine Pariser Kurtisane auch schon mehrfach gelesen und bin immer wieder berührt davon. Giuseppe Verdi vertonte das Drama, und es entstand seine Oper "La Traviata". Auch die Oper habe ich schon mehrfach gesehen bzw. gehört. So gehört auch dieses Buch zu denen, die mich quasi schon ein Leben lang begleiten.

Karl Mai: Winnetou 1
Der erste Band von Winnetou steht stellvertretend für all die Bücher von Karl Mai, die im Wilden Westen spielen. Ich muss gestehen, dass ich all die Winnetou-Geschichten in meiner Jugend rauf und runter gelesen habe. Neben Winnetou Bd. 1 waren das hauptsächlich auch Winnetou Bd. 3, "Der Schatz im Silbersee", "Unter Geiern" und "Weihnacht im Wilden Westen". 

Marion Zimmer Bradley: Die Nebel von Avalon
Diesen Fantasyroman habe ich 1983 gelesen, als das Buch gerade neu auf deutsch erschien. Die Geschichte hat mich bzw. meinen Lesegeschmack damals geprägt und mein Interesse für die Kelten sowie für die Artus-Sage geweckt. Ich habe danach alles verschlungen, was mir zum Thema unter die Finger kam, neben Romanen auch Sachbücher. In den späten Neuzigern habe ich "Die Nebel" erneut gelesen, diesmal in Verbindung mit den anderen drei Avalon-Bänden der Autorin, das wären "Die Wälder von Albion", "Die Herrin von Avalon" und "Die Priesterin von Avalon". Alle Bücher waren gut, aber "Die Nebel von Avalon" ist nach wie vor mein Favorit, und ich möchte es eines Tages auf jeden Fall noch einmal lesen.

Alexandre Dumas d. Ä.: Der Graf von Monte Christo
Vorhin hatten wir schon den Sohn, und nun kommen wir zu Alexandre Dumas dem Älteren. Als Jugendliche habe ich mich durch die Abenteuer-Romane meines Vaters geschmökert, und da waren auch die Klassiker von Dumas d. Ä. dabei, wie "Die drei Musketiere", "Zwanzig Jahre danach" und eben auch "Der Graf von Monte Christo". Die alten Bücher aus dem Nachlass meines Vaters stehen heute bei mir im Regal, und ab und zu hole ich eines heraus und schmökere ein wenig darin. Am Grafen von Monte Christo bin ich dann so richtig hängen geblieben. Ich konnte nicht mehr aufhören und habe das Buch erneut in einem Rutsch gelesen. Auch das ist schon wieder viele Jahre her, aber vielleicht packt es mich ja mal wieder, wer weiß....

Das waren also meine zehn Bücher, die mir so wichtig sind, dass ich es nicht beim einmaligen Lesen belassen konnte. Es sind ja doch meist die Lieblingsbücher, zu denen man gerne ein zweites, drittes oder x-tes Mal greift. Ich bin gespannt, welche Bücher euch so am Herzen liegen, dass ihr sie mehrfach gelesen habt.



Kommentare:

  1. Liebe Susanne,

    was für eine schöne Ansammlung von Büchern! Gemeinsam haben wir "Das Parfum" - das fand ich acuh großartig. "Desiree" genauso wie "Effi Briest" fand ich an manchen Stellen etwas langatmig. Toll fand ich auch "Die Nebenl von Avalon" und natürlich "Feuer und Stein" - wobei ich gestehen muss, dass ich die Reihe nie weiter gelesen habe, weil ich schon in Band 2 stecken geblieben bin ...

    Liebe Grüße
    Sabine
    Buchmomentes Liste

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ich bin heute nicht dabei, da ich bisher erst einmal ein buch ein zweites Mal gelesen habe und es war aber nicht enmal eines meinr Lieblingsbücher =)
    Aber "Desiree" wäre so ein Kandidat. Das habe ich vor gefühlt 100 Jahren gelesen (ich habe damals studiert und es mir aus der Stadtbücherei geholt und fand es toll). Das parüm habe ich gelesen und als Film gesehen...ebenfalls toll. Genauso verhält es sich bei "Feuer und Stein".
    "Die mit den Wind reitet" habe ich hier stehen.....das Buch habe ich 2018 beim Ausräumen meines Elternhauses (wieder-)gefunden...noch in Plastikfolie verpackt. Das sollte ich jetzt wirklich einmal lesen....

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,

    ja die Nebel von Avalon, die sind wirklich sehr lesenswert. Feuer und Stein, bzw. die ganze Reihe um Jamie und Claire habe ich als Hörbücher gehört. Die Serie als Verfilmung reizt mich gar nicht so, ich habe die Figuren lieber in meinem Kopf als vor der Nase :-)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Von den Büchern auf deiner Liste kenne ich nur Das Parfüm, das wir in der Schule gelesen haben. Effi Briest habe ich mir auch mal für die Schule geholt, aber nie gelesen. Vielleicht steht es noch irgendwo bei meinem Eltern rum, sollte ich mal nachschauen ;)
    Auf meiner Liste sind heute auch ein paar Klassiker, die ich in der Schule und dann als Erwachsene noch mal gelesen habe. Hier geht es zu meiner TTT Liste.

    AntwortenLöschen
  5. hallo,
    den Grafen von Monte Christo kenne ich aus unzähligen Verfilmungen und als Musical, gelesen habe ich es erstaunlicherweise nie. Winnetou habe ich als Kind geliebt und auch als junge Erwachsene noch gelesen. Alle drei Bände. Das Parfüm war nich so meines, die anderen Bücher habe ich nicht gelesen. Eine sehr unterschiedliche und abwechslunsgreiche Auswahl. LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Susanne,
    wir haben heute keine Gemeinsamkeiten, aber ein paar deiner Bücher haben mir auch gut gefallen, ein paar kenne ich aber nur als Film.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    Outlander und Avalon habe ich gelesen. Outlander lese ich aber immer noch zum ersten mal. Dieses Jahr dann wohl Teil 4. Mehrmals würde ich diese dicken Bücher aber wohl auch nicht lesen. Avalon fand ich okay, aber nicht überragend. Den Film fand ich besser.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Susanne :)

    Hin und wieder kommt es bei mir vor, dass ein Buch mehrfach lese. Aber entweder sind es immer die gleichen oder eben Reihenanfänge, wenn ich mich an nichts mehr erinnern kann.
    Von deinen Büchern kenne ich die meisten dem Namen nach, Klassiker eben ;) gelesen habe ich aber kein einziges davon.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Rereads

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Susanne,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bleibe sehr gerne als Leserin hier :).
    "Das Parfum" und "Effie Briest" habe ich auch sehr gemocht! "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens konnte mich nicht so ganz überzeugen, aber ich vermute auch sehr stark, dass es an der Ausgabe lag, die ich hatte. "Die Nebel von Avalon" hatte ich vor Jahren einmal angefangen und aus irgendeinem Grund nicht zu Ende gelesen, obwohl mir das Buch eigentlich sehr gut gefallen hat. Ich war damals noch nicht so eine Leseratte, wie ich es heute bin. Vermutlich war mir das Buch zu dick und ich habe irgendwie die Lust verloren. Aber dein Beitrag hat mich jetzt daran erinnert, dass ich das Buch unbedingt noch einmal ganz lesen sollte.
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susanne,
    bei diesem TTT habe ich urlaubsbedingt ausgesetzt.
    Desiree und Das Parfüm gehören auch zu meinen Buchfavoriten. Was ich noch nie gelesen habe ist Winnetou, dafür kenne ich aber die Filme fast auswendig. 😂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Schönen guten Morgen!

    Eine interessante Liste!
    Ich hab ja vor dem Bloggen auch schon so viel gelesen und das sind jetzt oft die Bücher, die mich zum Lesen reizen. Ich weiß, wie sehr sie mir gefallen haben, hab aber schon so viel davon vergessen und möchte sie gerne nochmal erleben und auch anderen in Erinnerung rufen :)

    Das Parfum und Der Graf von Monte Christo hab ich sogar auf meiner re-read Liste stehen :D Aber in diesem Jahr wird das nichts mehr ... ich hab mir ja für dieses Jahr eine Liste gemacht mit 2 Büchern pro Monat, da haben die nicht mehr drauf gepasst!

    Es läuft tatsächlich auch sehr gut. Allerdings waren jetzt auch die Narnia Bücher dran, die sehr kurz und schnell durchgelesen sind. Im Sommer ist die Salkurning Trilogie geplant, das sind ganz schöne Wälzer. Mal schauen ob ich sie tatsächlich unterbringe.

    Von Karl May kenne ich nur die Filme, die haben wir als Kinder so gerne geschaut!
    Avalon hab ich tatsächlich noch nie gelesen! Dabei würde ich das gerne machen, die muss auf der Wunschliste mal weiter nach oben rücken :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Susanne,
    zwei Bücher von deiner Liste habe ich auch gelesen: Eine Weihnachtsgeschichte und Winnetou, beide Bücher aber jeweils nur einmal.
    Vom Sehen her kenne ich Das Parfum, Effi Briest, Feuer und Stein, Die Kameliendame, Die Nebel von Avalon und Der Graf von Monte Christo.
    Deine Liste erinnert mich daran, dass ich doch mehr Klassiker lesen wollte. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen

******************Wichtiger Hinweis!!!**********************************

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Mit Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Google Datenschutzerklärung
meine Datenschutzerklärung

Bei Fragen wende Dich bitte an klusi56@googlemail.com