Freitag, 2. Dezember 2016

Das war mein Lesemonat November 2016



Der November war sehr gemischt, was das Lesen angeht. Ich habe 9 Bücher gelesen, mit 2602 Seiten und ein Hörbuch mit 449 Minuten gehört.
Eigentlich waren es ja zehn Bücher, mit 3046 Seiten, denn ich hatte die tolle Gelegenheit, Elisabeth Büchles neuen Roman, der im Januar erscheint, vorab zu lesen. Die Rezension ist geschrieben, wird aber erst Mitte Januar 2017, wenn das Buch offiziell erschienen ist, auf meinem Blog veröffentlicht. Ich kann euch aber schon so viel verraten, dass mir der Roman sehr gefallen hat. Ich verspreche sicher nicht zu viel, wenn ich sage, ihr könnt euch auf das Buch freuen, aber mehr dazu dann im Januar.

Und das waren meine gelesenen Bücher vom November:
Es ist wieder schwer, einen Monatsfavoriten zu küren, denn es war bei einigen Büchern ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die niedlichen Kinderbücher laufen separat, und "Der Korsar und das Mädchen" von Elisabeth Büchle wäre es normalerweise geworden, da dieses Buch aber erst im Januar "zählt", habe ich mich für 
"Die Eroberung des Normannen" entschieden. 

Diesmal gab es auch einen Flop bei meinen gelesenen Büchern, denn "Herbstmagie" war für mich so ganz und gar nicht magisch, leider.

Gehört habe ich den Krimi "Inspector Jury und die Frau in Rot" von Martha Grimes. 👍👍👍👍


Es sind auch noch ein paar neue Bücher bei mir eingezogen:


Die beiden Bücher von Richard Dübell gehören zur Tuchhändler-Reihe, die ich hiermit vollständig habe. Die beiden Romane von Johanna Marie Jakob waren schon länger auf meiner Wunschliste, und eine Vorstellung der Bücher von Padi Lovebooks auf ihrem Youtube-Kanal: Link zum Video hat mich endgültig davon überzeugt, dass ich diese Bücher "brauche" 😉 



Außerdem ist noch ein Rezensionsexemplar bei mir eingetrudelt. Falls ihr euch wundert, wieso das Buch doppelt ist - die liebe Ella Theiss hat mir ein zweites Exemplar, von ihr persönlich signiert, mitgeschickt, für eine geplante Adventsverlosung, die ich in den nächsten Tagen starte. Das Cover des neuen Krimis sieht doch schon mal toll aus, wie ich finde. Wenn euch das Buch interessiert, schaut einfach in den nächsten Tagen mal vorbei, damit ihr die Verlosung nicht verpasst. Dann gibt es den Darmstadt Krimi und noch einiges mehr zu gewinnen.


Bis dahin wünsche ich euch eine schöne, stimmungsvolle Advents-Lesezeit. Ich hoffe, ihr könnt Trubel und Stress ab und zu aussperren und es euch mit euren Lieblingsbüchern gemütlich machen.



Kommentare:

  1. Huhu :)
    Toller Lesemonat! Deine Neuzugänge erinnern mich gerade daran, dass ich auch mal wieder was Historisches lesen sollte.
    Wünsche dir schöne Lesestunden im Dezember!
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Melli, das wünsche ich dir auch.
      LG Susanne

      Löschen
  2. Liebe Susanne,
    nun musste ich echt lachen! Auch bei mir ist die liebe Paddi Schuld, dass ich den 2. Band der Äbtissin bei medimops bestellt habe!!! =) Band 1 liegt nämlich auch noch ungelesen im SuB Regal und die liebe Paddi kann das wirklich gut....uns Bücher schmackhaft machen ;)
    Auf das neue Buch von Elisabeth Büchele bin ich sehr gespannt. Bei ihren LR habe ich leider NIE Glück! ;( Aber am 1.1. lesen Hibi und ich gemeinsam "Himmel über fremden Land".
    Wir haben ja auch wieder zwei gemeinsame Bücher diesen Monat! =9 Finde ich toll, dass wir fast immer ein gemeinsames Buch haben!
    Liebe Grüße und noch ein schönes 2. Adventwochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,

    da hast du wieder einige tolle Bücher gelesen. Von Astrid Fritz habe ich jetzt schon viel gutes gehört, jetzt ist endlcih mal ein Buch von mir bei mir eingezogen. Bei "Herbstmagie" von NOra Roberts bin ich ausgestiegen - fanmd ich die ersten beiden Bände noch ganz schön, konnte ich diesen gar nciht mehr ertragen ... Sind die Bücher von Lisa McAbbey eigentlich richtige historische Liebesromane? Das war bisher der Grund, warum ich noch nicht zu ihnen gegriffen habe...

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, Lisa McAbbey schreibt historische Romane, die zwar auch romantische Elemente enthalten, aber meines Erachtens keine "typischen" Liebesromane sind, denn die erotischen Szenen halten sich sehr in Grenzen, und die Romane sind wirklich gut recherchiert, was den historischen Hintergrund betrifft.

      Löschen
    2. Danke, liebe Susanne! Dann werde ich mir ihre Bücher jetzt doch mal genauer anschauen!

      LG Sabine

      Löschen