Samstag, 26. Dezember 2015

Das Licht in der Laterne - Georg Dreißig


Dieses kleine Buch kann wie ein Adventskalender gelesen werden. Für jede der vier Adventswochen gibt es sieben kleine Geschichten. Man kann sie entweder chronologisch der Reihe nach lesen bzw. vorlesen, aber für kleinere Kinder bietet es sich auch an, pro Woche nur eine Geschichte auszusuchen und diese mehrmals wiederholt zu lesen.
Die äußere Gestaltung dieses Büchleins ist eher einfach gehalten, und gerade das gibt den Aquarellen von Christiane Lesch, die Vorder- und Rückseite zieren, eine besondere Aussagekraft.
Vorne auf dem Einband sieht man den Ochsen im Stall mit einer Laterne. Beide spielen im Buch eine besondere Rolle. Die Rückseite zeigt Josef und Maria mit dem kleinen Esel auf ihrem langen und beschwerlichen Weg nach Bethlehem.
In den kurzen Geschichten, geht es genau um diese mühevolle Reise mit all ihren Erschwernissen. Die Abschnitte für die vier Adventswochen folgen einer bestimmten Ordnung. So geht es in der ersten Woche um leblose Dinge und die Elemente. Da wird eine Geschichte von den Steinen am Weg erzählt, da spielen Wind und Wasser eine Rolle, und schließlich geht es auch um das Licht, welches ebenfalls eine eigene Geschichte hat.
In der zweiten Woche kommt das Pflanzenreich dazu. Wir erfahren, warum die Äpfel rote Backen haben, wie die Silberdistel zu ihrer Gestalt kam oder welches Geheimnis die Rosen in sich tragen.
Die dritte Woche ist den Tieren gewidmet. Hier wird zum Beispiel von der kleinen Spinne erzählt, die einen besonderen Liebesdienst für Maria getan hat. Man erfährt, wieso die Hasen weiße Schwänzchen haben und warum das Schaf nicht geschoren werden wollte.
Die vierte Woche schließlich dreht sich um die Menschen, die Maria und Josef begegnen und um die Erfahrungen, die sie dabei machen.
Die Geschichten sind alle sehr liebevoll erzählt und zum Teil märchenhaft, denn hier können die Elemente und die Pflanzen fühlen und die Tiere sprechen. Gerade in ihrer Kürze und Einfachheit eignen sich die kleinen Geschichten für Kinder jeden Alters, beginnend schon bei den Dreijährigen. Aber auch den Erwachsenen wird dieses Büchlein den Zauber der Weihnachtszeit, mit all ihren Geheimnissen, offenbaren, allein schon, wenn man während des Vorlesens in die staunenden Kinderaugen blickt.
Das Büchlein ist ein Klassiker, den man lieb gewinnt und in jedem Jahr zur Adventszeit erneut gerne hervorholt, um darin zu schmökern.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen