Sonntag, 13. Oktober 2013

Mekong Food - Michael Langoth

Der Titel klingt nach einem Kochbuch, und das ist es auch, aber es wäre wirklich völlig unzureichend beschrieben, wenn man diesen großformatigen Bildband nur auf seine Rezepte reduzieren würde. „Mekong Food“ ist sehr viel mehr. Die erstklassigen Fotografien wirken sehr lebendig und charakterisieren die Länder und ihre Bewohner. Die Stimmungen der abgebildeten Situationen sind perfekt eingefangen und spiegeln einen Eindruck vom Leben in den Mekong-Ländern wieder.

Zuerst eine kurze Erläuterung: Der Mekong ist ein großer Strom in Südostasien. Er fließt durch mehrere Länder, durch China, Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. Jedem dieser Länder sind typische Gerichte zugeordnet. Die Rezepte dazu sind einfach und zugleich edel dargestellt. Es handelt sich um asiatische Hausmacherkost, die sich durch sehr frische Zutaten und eine Vielfalt an aromatischen Gewürzen auszeichnet. Sieht man sich die Gerichte und ihre Zubereitung an, hat man deutlich das Empfinden, weniger ist mehr. Für die Menschen dort ist es Alltagsküche, für uns Europäer etwas Besonderes. Dieses Erlesene und Klare kommt, untermalt durch die brillanten Fotos, sehr gut zum Ausdruck.

Die ersten hundert Seiten begeistern mit einer Vielzahl prachtvoller Aufnahmen, ein großer Teil davon ganz- oder doppelseitig. Dazu gibt es kleine Erläuterungen und Erklärungen diverser Zutaten und Spezialitäten. Es braucht nicht viele Worte, denn die Bilder sprechen für sich.
Auch im folgenden Rezeptteil wird an schönen Aufnahmen nicht gespart. Jedes Gericht ist groß abgebildet, das Rezept dazu klar strukturiert und übersichtlich gestaltet.
Die Auswahl ist auf wenige Grundrezepte reduziert, für die jedoch immer viele Variationsmöglichkeiten angezeigt werden. Jedes Kapitel beginnt mit einer bebilderten Übersicht, die genau zeigt, was man alles dazu benötigt, angefangen vom Werkzeug, über frische Zutaten, bis hin zu den Gewürzen.
Es ist gar nicht so einfach, diesem hervorragenden Buch in Worten gerecht zu werden, denn es ist nicht nur ein tolles Kochbuch, sondern zugleich ein phantastischer Bildband, der uns lebendig und farbenprächtig ein Stück asiatische Kultur nahe bringt.

Dieses hochwertig aufgemachte Buch wäre sicher auch eine schöne Geschenkidee für Hobbyköche oder für alle, die sich für Asien interessieren und mehr über die Länder am Mekong erfahren möchten.


Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an die Styira Verlagsgruppe und an Literaturtest.

1 Kommentar: