Sonntag, 6. Februar 2011

Die Lagune des Löwen - Charlotte Thomas


Kurzbeschreibung:
Venedig Anno D
omini 1502. In den Gassen von San Marco begegnen sie einander als Kinder zum ersten Mal: Laura, die vor den Nachstellungen ihrer Feinde flieht, und Antonio, der sich mit Straßenkämpfen und Diebstählen über Wasser hält. Von Anfang an fühlen sie sich trotz ihrer unterschiedlichen Lebensauffassungen zueinander hingezogen und vor allem in einem Ziel vereint, der brennenden Sehnsucht, Not und Armut hinter sich zu lassen.

Meine Meinung:
Insgesamt betrachtet hat Charlotte Thomas wieder ein farbenprächtiges und mitreißendes Szenario gestaltet. Die Handlung ist durchgehend spannend, und die Protagonisten sowie auch die vielen Nebenfiguren sind ausführlich und gut charakterisiert. Außerdem fließt sehr viel historisches Wissen in die Geschichte ein, wodurch sie weitgehend authentisch wirkt.

Aber es gab auch einiges, was mir nicht ganz so gut gefallen hat:
Vor längerer Zeit habe ich schon „Die Madonna von Murano“ gehört, und ein Vergleich der beiden Werke drängt sich automatisch auf. Hierbei schneidet „Die Madonna…“ für mich eindeutig noch besser ab. Hätte ich die Hörbücher in anderer Reihenfolge gehört, wäre vielleicht meine Meinung dazu auch anders ausgefallen, aber für mein Gefühl gab es sehr viele Ähnlichkeiten in der Handlung der beiden Romane. Beide Male ist die Protagonistin Waise, und die Umstände, wie die Eltern ums Leben kommen, ähneln sich.

Ein wenig befremdlich fand ich zudem Lauras Visionen, die irgendwie so gar nicht in die eher realistisch-historische Handlung und zu der an sich sachlichen jungen Frau passen wollen. Schade auch, dass die Handlung beim Hörbuch gekürzt war, denn die dadurch bedingten abrupten Szenenwechsel fand ich doch recht störend, und es gingen viele Feinheiten verloren.

Trotz dieser kleineren Kritikpunkte hat mir die Geschichte gut gefallen. Dana Geissler liest sehr ausdrucksvoll, und ich lausche ihr nur allzu gerne.

Kommentare:

  1. Die Madonna von Murano fand ich auch vieeel besser, der zweite Band wirkt einfach als hätte man viel abgekupfert, Neu sind nur die Namen irgendwie.

    AntwortenLöschen
  2. Halli Hallo ^^
    Puh! :D so ein toller Blog ;)
    Ich würde dich gerne in mein Blog einladen! Es geht in diesem Blog um mein eigenes Buch: "Swan", meinen Bücher Rezensionen (vielleicht Interessant) und über mich und meine kleine paradoxe Welt :)
    Ich habe gerade erst angefangen zu schreiben und kann mich natürlich noch nicht als vollwertige Autorin bezeichnen ^^ wenn man es genau nimmt bin ich noch eine blutige Anfängerin.
    Es würde mich freuen, wenn du mal voprbeischauen könntest ;) Ich hatte erst gestern meine Eröffnung!


    lg
    Cassy

    Ups! bevor ich es noch vergesse ;)
    http://casandrakrammer.blogspot.com/

    AntwortenLöschen