Samstag, 24. Juli 2010

Die Braut sagt leider nein - Kerstin Gier


Kurzbeschreibung:
Elisabeth schwebt auf Wolke sieben. Aber je näher die geplante Traumhochzeit rückt und je weiter der Bau des Traumhauses fortschreitet, desto größer werden ihre Zweifel, ob Alex wirklich der Traummann ist, für den sie ihn bisher gehalten hat. Während er als Architekt in einer anderen Stadt arbeitet, muß sie sich mit den Hochzeitsvorbereitungen, den Bauarbeiten am eigenen Haus, den Schwiegereltern und diversen Schwangerschaftstests herumschlagen, nur unterstützt von ihren Freundinnen, der vom eigenen Freund frustrierten Hanna, ihrer Cusine Susanna mit den ultimativen Spartips und der abgedrehten Kassandra von den Plejaden. Erst als Elisabeth mit eigenen Augen sehen muß, daß Alex außer der Großbaustelle in der anderen Stadt vor allem seine blonde Praktikantin betreut, beschließt sie, den Ablauf der Traumhochzeit leicht zu verändern ...

Meine Meinung: * * * *
Elisabeth könnte die nette Freundin oder Nachbarin sein, wie sie jeder gerne hätte. Für den Architekten Alex ist sie eine liebende und treu sorgende Partnerin. Alles sieht danach aus, als hätte sie im Leben das große Los gezogen, bis kurz vor der Hochzeit die Ernüchterung eintritt. Aber Elisabeth gibt sich nicht so leicht geschlagen. Zusammen mit ihrer besten Freundin, einer esoterisch angehauchten Nachbarin und ihrer Cousine bringt sie ihr Schicksal wieder ins rechte Lot. Mit viel trockenem Humor und immer ein klein wenig spitzfindig erzählt Kerstin Gier diese amüsante Geschichte. Dass ihre Protagonisten so "normal" wirken und doch zugleich recht verrückte Dinge tun, macht den Zauber ihrer Romane aus. Bisher kannte ich von der Autorin nur "Die Mütter-Mafia" und "Die Patin". Dieses Buch hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die beiden genannten, aber es hat jede Menge Unterhaltungswert und ist in einer herzerfrischenden Schreibstil verfasst. Es ist besonders als Urlaubslektüre bestens geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen