Mittwoch, 2. Januar 2013

Rückschau 2012 und kleiner Ausblick auf 2013

Heute gibt es ein wenig Statistisches von mir. Rückblickend habe ich im Jahr 2012 insgesamt 107 Bücher gelesen, das waren 35.502 Seiten.
Dabei war das vierte Quartal mit 22 Büchern das schwächste. Das meiste habe ich  im ersten und im dritten Quartal, mit je 30 Büchern gelesen.
Wie könnte es auch anders sein, führt mein Lieblingsgenre. Es waren 43 historische Romane dabei (davon zwei historische Liebesromane und zwei historische Krimis)
Das zweitstärkste Genre sind die zeitgenössischen Romane mit 34 Exemplaren, und Platz Nr. 3 belegen die Jugendbücher mit 8 gelesenen Exemplaren.
Die am seltensten vertretenen Genres waren Dystopie, Reisebericht und Biographie, mit jeweils einem Buch.
Rückblickend waren viele ganz wunderbare Bücher dabei. Ich hatte eigentlich Glück mit meiner Auswahl, denn die Enttäuschungen hielten sich ziemlich im Rahmen. 
Mir fällt es immer schwer, mich für endgültige Favoriten zu entscheiden, das habt ihr ja inzwischen sicher schon gemerkt ;-) Aber trotzdem gab es einen Roman, der mich besonders nachhaltig beeindruckt und berührt hat und mir ganz besonders gut in Erinnerung geblieben ist. Man  kann das Buch nicht ganz eindeutig einem Genre zuordnen , denn es enthält phantastische Elemente, wobei es um eine besondere Art der Zeitreise geht. Die Handlung spielt zum Teil in der Gegenwart und teilweise auch in der Vergangenheit. Um was es genau geht, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen, die ich hier nochmal verlinkt habe, denn es ist:


Was wird das kommende Jahr an interessanten Büchern bringen? Ich bin schon gespannt, denn nicht nur die Vorschauen sind randvoll mit ansprechenden Titeln und spannenden Beschreibungen, sondern auch mein SuB hat noch viel zu bieten. Um ihn ein wenig zu entlasten, habe ich mich entschieden, an drei Challenges teilzunehmen. Zwei ältere Challenges, bei denen ich mitmache, laufen noch bis März 2013, wobei der Blog, der die Challenge "1 Buch gelesen - 1 € sparen" ins Leben gerufen hat, inzwischen gar nicht mehr existiert. Ich finde das sehr schade, denn gerade diese Challenge gefällt mir besonders gut. Aber ich mache alleine weiter und habe auch vor, sie über den März hinaus weiterzuführen. 
Ab sofort werde ich noch an folgenden 3 Challenges teilnehmen:
ABC-SuB-Abbau-Challenge bei den Büchereulen
Challenge deutscher Autoren und
Lese-Challenge SuB-Abbau 2013, mit vielen Aufgaben zur Auswahl, von denen mindestens 15 erfüllt werden sollten.
Ich werde über die Challenges noch ausführlich einzeln in einem extra Thread berichten und freue mich schon auf diese Herausforderung.

Kommentare:

  1. Wow, du hast echt einige Bücher geschafft! Ich muss meine mal zählen, aber ich werde wohl eher nicht in deine Spähren kommen ;). Dein Highlight kenne ich noch nicht, aber ich werde es mir mal genauer anschauen, wenn es dich so sehr überzeugt hat. Vielleicht ist es ja was für mich :).
    :D ja, die Vorschauen der Verlage habe ich mir auch schon zu Gemüte geführt und auch schon eine Liste zusammengestellt. Aber mir fehlen teilweise noch Bücher aus 2012, die ich noch kaufen werde, bevor ich mir lauter neu erscheinende kaufen kann...
    Ich wünsche dir ein erfolgreiches, frohes neues Jahr!

    Liebe Grüße
    Larissa

    www.laris-buecherkiste.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Larissa, ich habe auf deinem Blog gesehen, dass du gerne die Bücher von Antje Babendererde liest, deren Anliegen ja auch ist, ihren Lesern das Leben und Schicksal der indianischen Völker nahe zu bringen. Wenn dir das gefällt, könntest du dich für Nocona auch begeistern.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
  2. Liebe Susanne,
    ich habe mir gerade noch einmal die wundervolle Rezension zu deinem Highlight durchgelesen und das Buch auch meine Wunschliste gesetzt :)
    LG
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina, es freut mich, dass ich dich mit meinem Jahreshighlight ein wenig "anfixen" konnte :-) Wenn du das Buch vielleicht liest, würde mich natürlich deine Meinung dazu interessieren.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen