Samstag, 31. Dezember 2016

Jod Schlüssel zur Gesundheit - Kyra Hoffmann, Sascha Kauffmann

Wiederentdeckung eines vergessenen Heilmittels

Neue Power für Ihre Körperzellen



Klappentext:
Sie denken bei Jod erstmal nur an Wellensittiche, Schilddrüsenunterfunktion oder jodiertes Salz? Weit gefehlt! Alle Körperzellen benötigen Jod - ganz besonders aber Gehirn, Brust, Eierstöcke. Das uralte Heilmittel wird gerade wieder entdeckt und von Wissenschaftlern vollkommen neu bewertet. Denn: Jod leistet Erstaunliches für die Gesundheit - Sie werden überrascht sein, was es zur Prävention und Therapie vieler Erkrankungen beitragen kann. Sascha Kauffmann und Kyra Hoffmann haben das Thema von Grund auf recherchiert und räumen mit Mythen und falschen Behauptungen auf. Ein Buch, das in Ihrer Gesundheitsbibliothek nicht fehlen darf! 
- Wissenschaftliche Fakten und Hintergrundwissen
- Was Jodmangel wirklich für Ihren Körper bedeutet
- Was wir von den Japanern lernen können
- Schilddrüsenstörungen ursächlich behandeln""
- Algen - das neue Superfood
- Jod in der modernen Naturheilkunde
- Neueste Forschungen zu Brustkrebs und Jod
- Plus: Viele Interviews mit Experten aus Medizin und Wissenschaft


Mein Eindruck:
Ein ganzes Buch, 178 Seiten stark, über Jod? Ich muss gestehen, dass mein Wissen bezüglich dieses Elements bisher sehr gering war. Mir war bewusst, dass Deutschland ein Jodmangel-Land ist und dass aus diesem Grund Salz und damit diverse Lebensmittel jodiert werden. Die Informationen zum Jodbedarf sind oft recht undurchsichtig. Jod wird für die Schilddrüse gebraucht, so weit war mir das klar, allerdings sollte bei "Hashimoto Thyreoiditis", einer Schilddrüsenkrankheit, die gerade in letzter Zeit häufig von sich reden macht, angeblich kein Jod zu sich genommen werden. Empfehlungen gibt es viele, aber wenn ich dem Buch glauben darf, sind auch viele falsche Informationen dabei. 
Die Autoren haben eine große Menge an Wissen zusammengetragen und geben in ihrem Buch auf viele Fragen Antworten. Ich habe gestaunt, für welche Vorgänge und Organe im menschlichen Körper Jod benötigt wird und welche gesundheitlichen Störungen ein Mangel auslösen kann. Die Aussagen der Autoren sind kompetent, und es fließt das Wissen verschiedener Wissenschaftler, die sich ausgiebig mit dem Thema "Jod" beschäftigt haben, in das Buch mit ein. Auch Bedenken bezüglich einer Jod-Einnahme werden angesprochen und Tipps zur Vorgehensweise gegeben, was ich sehr hilfreich finde. 
Informiert bin ich, zumindest theoretisch, nun bestens. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie und wo finde ich im Ernstfall einen Arzt, der die Meinung der Autoren teilt und mich in deren Sinn behandelt? Das hier vermittelte Wissen klingt verständlich und logisch, aber mir ist klar, dass es zum aktuellen Zeitpunkt nicht allzu weit verbreitet ist, und es gibt auch viele Gegenstimmen, die ihren Standpunkt ebenfalls mit starken Argumenten untermauern. Letztendlich bleibt jedem einzelnen nur, sich selbst ein Bild zu machen, zu vergleichen und seinen individuellen Weg durch den Informationsdschungel und zur optimalen Gesundheit zu finden.

Mich hat dieses Buch beeindruckt und mir eine Menge an neuem Wissen beschert. Es zeigt, wie wichtig es ist, sich aktiv mit Themen rund um die Gesundheit zu befassen und zu informieren. Diesbezüglich ist das Buch ein wichtiger Ratgeber, den ich sicher noch öfter zur Hand nehmen werde. Gewünscht hätte ich mir ein Sachregister, denn dieses würde ein rasches Auffinden der gewünschten Fakten und Informationen erleichtern. Da dieses fehlt, muss ich mich am Inhaltsverzeichnis orientieren und jedes Mal umständlich durch die Seiten wühlen, wenn ich spontan mal nach einer bestimmten Antwort suche. 


👍👍👍👍


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen