Montag, 9. Mai 2016

Eine Liebe im Schatten der Krone - Bettina Pecha


Der Roman spielt in Schottland und beginnt im Jahr 1561. Mary Stuart kehrt als 18-jährige Witwe aus Frankreich zurück. Die junge Adlige Fiona Fraser und der Laird Duncan Sanderton sind im Begriff zu heiraten. Schon kurz nach ihrer Hochzeit wird das frisch gebackene Ehepaar an Marys Hof gerufen. Die Königin möchte Fiona als Hofdame bei sich haben. Auch ihr Mann Duncan findet eine Anstellung beim Halbbruder der Königin.
Wer sich schon einmal mit Mary Stuart beschäftigt hat, dem sind die historischen Ereignisse nicht fremd. Königin Mary verliebt sich in den jungen, attraktiven Henry Darnley und heiratet ihn, trotz aller Einwände ihrer Berater und der englischen Königin Elisabeth. Die Ehe erweist sich schnell als Fehler, denn nach der Hochzeit verändert sich der bis dahin charmante Darnley sehr zu seinem Nachteil. Er benimmt sich arrogant und machtgierig, und das Ehepaar entfremdet sich sehr schnell voneinander, zieht Darnley doch bald die Gesellschaft seiner Höflinge und diverse Eskapaden in Wirtshäuser und Bordelle dem Zusammensein mit seiner königlichen Gemahlin vor. Er ist unzufrieden mit seinem Stand, denn das Parlament weigert sich, ihn zum König eigenen Rechts zu machen. Sein Unmut wendet sich bald tätlich gegen David Rizzio, den Sekretär und Vertrauten der Königin. Darnley beteiligt sich an einer Verschwörung gegen Rizzio, den er verdächtigt, der heimliche Liebhaber Marys zu sein. Rizzio wird vor den Augen seiner Königin von den Verschwörern umgebracht. Diese Ereignisse und die weitere Entwicklung werden aus der Sicht Fionas geschildert. Sie erlebt das ganze Drama um Mary und ihre unglückliche Liebe hautnah mit. Um ihre eigene Ehe mit Duncan steht es ebenfalls nicht zum Besten, denn sie bleibt auch nach Jahren noch kinderlos.
Bettina Pecha hat auch in ihrem neuen Roman wieder meisterhaft die wahre Geschichte mit den Schicksalen ihrer fiktiven Helden und Heldinnen verknüpft. Man wird mitgenommen, hinein in das Leben und Treiben am schottischen Königshof. Obwohl mir die historischen Tatsachen bekannt waren und ich bei vielen Szenen schon wusste, was auf die Königin und ihr Umfeld zukommt, war es doch faszinierend, denn aus Fionas Sicht wirken die Ereignisse zum Teil wieder neu und fesselnd. Dazu kommt das eigene Schicksal der jungen Hofdame, das ja von der Autorin erdacht wurde und für den Leser noch so einige Überraschungen parat hat. Diese gekonnte Melange aus bekannten Tatsachen und fiktiven Ereignissen ist flüssig und mitreißend geschrieben, und an so manchem bekannten Charakter kann man hier auch wieder neue Seiten entdecken. Bettina Pechas Sichtweise auf die schottische Historie fügt dieser wieder neue Aspekte und Facetten hinzu und lässt diese alte Zeit regelrecht aufleben. Für mich als Leserin war es ein Genuss, daran teilzuhaben.
Wer sich ein plastisches, noch klareres Bild von den damaligen Personen und ihrer Umgebung machen möchte, ist gut beraten, ein wenig auf der Website der Autorin Bettina Pecha zu stöbern, denn dort gibt es ergänzend reichlich Bildmaterial zu betrachten.

Mir wurde dieses eBook von Blogg deinBuch und dem Verlag Books2read zur Verfügung gestellt. Der Roman ist u.a. beim Verlag direkt bestellbar: Books2read - Eine Liebe im Schatten der Krone

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen