Freitag, 1. April 2016

Monatsrückblick März 2016


Im März 2016 habe ich gerade einmal fünf Bücher zu Ende gelesen, das waren für die Statistik 1948 Seiten. Eigentlich habe ich viel mehr gelesen, denn momentan schmökere ich noch in Kiera Brennans Wälzer "Die Herren der grünen Insel", und da bin ich ungefähr bei der Hälfte, habe also weitere ca. 500 Seiten gelesen, aber die zählen dann erst in den April, wenn ich mit dem Buch durch bin.
Aber nun erst einmal zu meiner kleinen aber feinen Lese-Auswahl vom März:

Es standen im vergangenen Monat die ernsten, wahren Lebensgeschichten im Vordergrund, denn genau genommen war nur ein einziger fiktiver Roman dabei, und das war "Der Ruf des Henkers". Sowohl "Der Königsfluch" als auch "Das glücklichste Jahr" beschäftigen sich jeweils mit dem Schicksal einer starken, außergewöhnlichen Frau der Geschichte. Die beiden zuletzt gelesenen Bücher (im Vordergrund auf dem Foto) sind reale Schicksale unserer Zeit. 
Ich kann also nicht gerade sagen, dass mein Lesemonat "unterhaltsam" war, aber er war auf jeden Fall sehr fesselnd und berührend. Das Gelesene ist mir sehr nahe gegangen, besonders in den beiden letzten Fällen, wo die Autoren ihre eigene, tragische Geschichte erzählen.

Es gab keinen Flop, und jedes der fünf Bücher war auf seine Art gut bis sehr gut. Einen absoluten Favoriten habe ich diesmal daher auch nicht, denn von "gefallen" kann man nicht bei allen Büchern sprechen. Ich kann aber auf jeden Fall sagen, dass mich Shlomo Grabers Lebensgeschichte ganz besonders beeindruckt und berührt hat, nicht nur durch das, was er erlebt hat, sondern auch durch seine Sicht der Dinge, die er hier darlegt.
 
***


Sechs neue Bücher sind in der zweiten Monatshälfte noch dazu gekommen, davon drei gekaufte bzw. ertauschte und drei Rezensionsexemplare:

"Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg" hat mir noch in der Henkerstochter-Reihe von Oliver Pötzsch gefehlt und durfte darum bei mir einziehen. "Der geheime Garten" und "Die Essensvernichter" sind Bücher von meiner Wunschliste, die ich mir gegönnt habe.

Dazu kommen "Taxi Gourmet" und "AMy Snow" sowie "Die Pfandsammler-Küche" als Rezensionsexemplare. Letzeres ist aber eher ein Kochbuch mit Unterhaltungs-Elementen, und ich werde es auf meinem "Wollfühl-Blog" vorstellen.

Natürlich darf auch der traditionelle Blick in meinen Teevorrat nicht fehlen. 
Ich habe in den letzten Wochen bevorzugt "Quelle der Weisheit" getrunken, eine interessante Mischung: Weißer Tee, Mini Teeziegel, Grüntee, Teeblüten, Pfingstrosenblütenblätter, Lemongras, Aroma



Der Grüntee "Ewiges Leben" ist aus dem örtlichen Teegeschäft, wo ich gerne einkaufe. Er ist richtig lecker-fruchtig, und ich besorge mir regelmäßig Nachschub davon. 



Ich muss gestehen, dass ich mir in den letzten Wochen zum Schmökern auch gerne ab und zu einen leckeren Kaffee gegönnt habe.
Da bei mir eine Kuhmilch-Unverträglichkeit festgestellt wurde, musste ich mich nach einer Alternative umsehen, denn ich trinke sehr gerne Latte Macchiato. 
Glücklicherweise habe ich einen Milch-Ersatz gefunden, der mir sehr gut schmeckt und der sich super aufschäumen lässt, es ist der Dinkel-Mandel-Drink von Natumi
Ich kann ihn allen Veganern und Milch-Allergikern sehr empfehlen, die nicht auf ihren geliebten Latte Macchiato verzichten möchten. Sowohl optisch als auch geschmacklich kann meine Variante mit dem herkömmlichen "Latte" jederzeit mithalten.


Nun wünsche ich euch einen schönen, nicht allzu wetterwendischen April mit hoffentlich tollen Büchern. Lasst es euch gut gehen.


1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!
    Viele ernste Themen hattest du letzten Monat! Da braucht Zeit! Und "Die Herren der grünen Insel" ebenfalls! ich bin schon gepsannt, was du dazu sagen wirst. Ich habe eben auch ein 700 Seiten Buch begonnen und bin gespannt wie lange ich lesen werde. Es ist aber sicherlich leichter zu lesen, wie dein Buch, wo ja schon die namen sehr schwierig sein sollen!
    "Am Snow" habe ich gestern in der Bücherei eintdeckt und sofort mitgenommen! Ich habe mich soo gefreut, denn ich habe es bei LB nicht gewonnen. Mein Büchereizugang folgt dann noch die kommende Woche...ich muss noch etliche Rezis "abarbeiten".
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen