Montag, 6. April 2015

Blätterrauschen - Holly-Jane Rahlens

Blätterrauschen
Holly-Jane Rahlens
ISBN: 9783499216862
Rowohlt Rotfuchs
320 Seiten

Oliver, Iris und Rosa treffen sich regelmäßig im Hinterzimmer der Buchhandlung „Blätterrauschen“. Die Kinder gehören einem Leseclub an. Als sie sich gerade einmal wieder versammelt haben und auf Cornelia, die Inhaberin der Buchhandlung, warten, zieht draußen ein starkes Gewitter mit Sturm auf. Auch im Raum, wo die Kinder sich aufhalten, verändert sich plötzlich die Atmosphäre. Etwas Rätselhaftes geht vor, und plötzlich klopft es an der Hintertüre. Dort wartet ein Junge. Wie sich wenig später herausstellt, glaubt er, sich in einem Spiel zu befinden, aber dann begreift er und erzählt seine Geschichte. Er kommt aus der Zukunft, genauer gesagt aus dem Jahr 2273, und er wurde ohne sein Wissen auf eine Zeitreise ins frühe 21. Jahrhundert geschickt. Ehe die Kinder recht erfasst haben, was vorgefallen ist, werden sie von mysteriösen Männern verfolgt und flüchten in den alten Geräteschuppen, nicht ahnend, dass sie bereits mitten in einem gefährlichen Abenteuer stecken, das sie in eine fremde Welt und eine andere Zeit führt.

Nachdem ich vor drei Jahren bereits den Roman „Everlasting“ von der Autorin gelesen habe und absolut begeistert war, habe ich mich sehr gespannt in dieses neue Lese-Abenteuer gestürzt. Beim Lesen hatte ich mehrmals das Gefühl eines Déjà-vu, denn auch diesmal geht es um eine Zeitreise, nur das das Ziel noch neun Jahre weiter in der Zukunft liegt. Viele geschilderte Eigenheiten dieser Zeit waren bereits in „Everlasting“ beschrieben, beispielsweise dass die Menschen in dieser fernen Zukunft nicht mehr gewohnt sind, von sich selbst in der 1. Person zu sprechen. Zudem gibt es im Jahr 2273 einen großen Unterschied zwischen der Stadtbevölkerung, die das Fühlen und Lieben verlernt hat und den so genannten Foresters, die alte Traditionen und Gefühle pflegen, ein eher konservatives Leben führen und sich mit den Kulturen und Bräuchen früherer Jahrhunderte beschäftigen.
Die Protagonisten sind auch in diesem neuen Roman von Holly-Jane Rahlens alle sehr detailliert beschrieben und lebendig dargestellt. Besonders für die vier jugendlichen Helden der Geschichte trifft das zu. Jede(r) ist auf seine Art besonders, und auch die emotionale Entwicklung der jungen Helden ist sehr schön ausgeführt.
Das Buch wird für die Altersgruppe 10 – 12 Jahre empfohlen, wobei ich starke Zweifel hege, ob ein Zehnjähriger mit der Handlung wirklich zurecht kommt. Zwar ist die Schreibweise insgesamt durchaus für dieses Alter zugeschnitten, und schwierige Begriffe werden zum Teil sehr geschickt in die Handlung eingeflochten und ganz nebenbei erklärt. Aber die Kinder erleben nicht nur eine Zeitreise in die Zukunft, sondern sie erfahren auch etwas über existierende Parallelwelten, und obwohl ich sehr gerne Zeitreisegeschichten lese und von dieser Vorstellung fasziniert bin, war mir dies hier zum Teil etwas zu verwirrend, denn ich konnte nicht alle Überlegungen und Gegebenheiten der Handlung hundertprozentig nachvollziehen. Für mein Gefühl war hier etwas viel in die Geschichte gepackt, und so manche Idee wurde angerissen, führte aber für mein Empfinden letztendlich ins Leere. Zwar fand ich den Roman insgesamt spannend und unterhaltsam, besonders der Ausgangspunkt, die Buchhandlung „Blätterrauschen“ hat mir sehr gefallen, aber ab und zu hat meine Vorstellungskraft nicht mehr mitgespielt, sondern einfach blockiert.
Das Buch ist schön und lesenswert, keine Frage! Aber ich würde es frühestens ab 12 Jahren empfehlen. Auch kommt es für mich nicht ganz an den Vorgänger heran.



Kommentare:

  1. Nach dem Titel und Deinem ersten Satz klingt das Buch ja sehr verlockend. Aber hat es in der weiteren Handlung auch mit Büchern zu tun? Ist es ein "Buch über Bücher"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht zwar immer wieder in der Geschichte auch um Bücher und ihren Stellenwert in der beschriebenen Zukunft, aber eigentlich ist dies eher ein Randthema. Ein Buch über Bücher ist "Blätterrauschen" leider nicht. Ich hätte in Anbetracht des Titels auch mehr in dieser Richtung erwartet.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen
    2. Danke, Susanne, dann lass ich diese Versuchung an mir vorbeirauschen.

      Löschen