Samstag, 28. Februar 2015

Mein Rückblick auf den Februar 2015

 

Der kürzeste Monat des Jahres war wieder mal ratzfatz um. Zwei bis drei Tage weniger Lesezeit, das hat sich auch bei meinem Lesepensum bemerkbar gemacht, aber ich habe immerhin mehr gelesen als im Januar mit seinen 31 Tagen.

Es waren insgesamt 8 Bücher mit 2785 Seiten, also habe ich täglich im Schnitt 99 Seiten gelesen.

SAM_3048

Man sieht schon an den vergebenen Sternen, dass ich in diesem Monat einen Flop hatte, und das war leider das Kinderbuch von Emer Stamp. Rezensionen habe ich, wie immer, hier in der Aufstellung noch einmal verlinkt.

Aber was viel wichtiger ist, es gibt vier Bücher, die ich mit voller Sternzahl bewertet habe, und davon habe ich auch einen Monatsfavoriten gekürt! Es ist …….*Trommelwirbel*………. der historische Roman von Richard Dübell “Zorn des Himmels”, ein wirklich großartiges Buch.

gold-olive-wreath-md

Und schon sind wir bei meinen Neuzugängen, die trotz des kurzen Monats sehr üppig ausgefallen sind. Sage und schreibe 9 Bücher habe ich gekauft bzw. ertauscht. Ihr seht sie auf den folgenden Fotos in ihrer ganzen Pracht. Es sind alles Bücher, die schon länger auf meinem Wunschzettel stehen. Die Ulm-Trilogie von Silvia Stolzenburg habe ich mir nun gleich komplett bei Weltbild bestellt, wo sie erst kürzlich als Sonderausgabe erschienen und als Gesamtpaket, zum sensationellen Preis von 14,99 € zu haben ist. Da konnte ich einfach nicht widerstehen, und ich finde, auch die Weltbild-Ausgabe sieht wunderschön aus.

SAM_3036SAM_3044

Das ist aber noch lange nicht alles, denn es sind auch einige Rezensionsexemplare eingetrudelt. Die oberen beiden Bücher auf dem ersten Foto waren Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte, aber sie gefallen mir schon optisch sehr gut.

SAM_3037

Lynn Austins “Hüter des Erbes” lese ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks, wo ich das Buch gewonnen habe.
Ich muss mich wirklich ranhalten, denn am liebsten würde ich alle Bücher gleichzeitig lesen, da sie mich alle gleichermaßen ansprechen. Da fällt die Entscheidung immer schwer, wenn es darum geht, das nächste Buch auszuwählen.

SAM_3045

Kommen wir zum unverzichtbaren, treuen Begleiter, der bei keinem Lesestündchen fehlen darf. Wie ihr inzwischen wisst, trinke ich hauptsächlich Tee. Auch im Februar habe ich neue Sorten probiert, die ich euch hier vorstellen möchte.
Ich habe mir von “Tree of Tea” das große Probierset bestellt und, im Rahmen einer Aktion der Douglas-Card, eine Dose “Daily Detox” gratis dazu bekommen. Es ist ein entkoffeinierter Sencha, mit diversen Blüten, Kräutern und natürlichen Aromen genial abgerundet. Eine gute Portion Minze und Kamille sowie ein Hauch fruchtiger Orange und Mandarine machen den Tee  zu einem Genuss. Entgiftend, entspannend und erfrischend, einfach ungeheuer gesund ist der Tee und in seiner Zusammensetzung das ideale Getränk für die Fastenzeit.

SAM_2996

Aus dem Probierpaket habe ich schon verkostet:
”His grey Highness”, das ist eine leckere Komposition aus Darjeeling und feinem Earl Grey. Das Aroma der Bergamotte liebe ich sehr und probiere mich immer wieder gerne durch verschiedene Sorten “Earl Grey”, denn da gibt es mittlerweile viele Geschmacksvarianten.

SAM_3002

Ein weiterer Tee von “Tree of Tea”, ebenfalls aus dem Probierpaket, ist der “Mandarin Spring”, ein sehr frischer, zarter und zugleich vollmundiger Grüntee. Ein Blick in die geöffnete Dose zeigt die fein gerollten Blättchen, die auf eine sorgsame Verarbeitung hinweisen. Ich mag ihn sehr gerne, und er würde sich auch gut für Einsteiger eignen, denn er hat ein eher süßliches Aroma und bittert nicht so leicht nach. Man kann ihn gut drei bis vier mal hintereinander aufgießen.

SAM_3032

Und auch einen neuen Duft habe ich ausprobiert. Seit ich die elektrische Duftlampe benutze, macht es mir viel mehr Spaß, neue Düfte zu testen, denn sie lassen sich hier viel besser dosieren und werden nicht so stark erhitzt, was sich bei der Intensität und auch Qualität bemerkbar macht. Ich finde diesen so entstehenden zarten Duft viel angenehmer.

SAM_3035

So, das war’s schon wieder von mir und meinem Februar. Allen, die bis hierher durchgehalten haben, wünsche ich einen lesereichen, sonnigen und wunderschönen März. Hoffentlich lässt sich der Frühling langsam blicken.

Kommentare:

  1. Hallo! =)
    Von deinen Neuzugängen habe ich nur "Marina" gelesen, aber "Kaffeeklatsch mit Goldfisch liegt auch schon hier =)
    Du hast mich jetzt neugierig auf die "Ulm-Trilogie" gemacht.....das Angebot bei Weltbild muss ich mir doch gleich anschauen!
    Ich bin selbst überrascht, dass ich im Februar mehr Bücher gelesen habe, als erwartet. Meine Statistik kommt morgen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komm' dich gleich mal besuchen, bin neugierig auf deinen Monatsrückblick. ;-)

      Löschen
  2. Hey :)

    Schöne Neuzugänge und wow! hast du viel gelesen :D
    Wünsch dir einen weiteren erfolgreichen Monat ;)

    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ein schöner Rückblick auf einen kurzen Monat. Aber ich habe auch bemerkt, dass ich diesen Monat mehr gelesen habe, als wie im Januar. Schon irgendwie komisch, aber auch ich hatte nur sehr gute Bücher und ich denke, dass wird auch der Grund sein :-)
    Auch sehr schöne Neuzugänge :-)

    Der Tee sieht echt lecker aus und ich habe diese Dosen noch gar nicht entdeckt. Werde ich gleich mal Mr. Google fragen :-)

    Dir einen schönen Sonntag!
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Tee ist auch sehr lecker. Ich habe bei den einzelnen Tees zum Shop verlinkt. Dort findest du ausführlichere Informationen.

      Löschen
  4. Ein toller Rückblick und 8 Bücher sind doch schon eine Menge, vor allem wenn so viele gute dabei sind :)
    Ich hatte mit beiden Kinder- Jugendbüchern diesen Monat Glück. Ist auch recht selten, dass mir Kinderbücher nicht gefallen.
    Spontan fällt mir grad auch keins ein :)
    Wünsche Dir einen tollen März,
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bei mir auch selten, dass mir ein Kinderbuch nicht gefällt, aber diesem konnte ich beim besten Willen nicht viel abgewinnen, leider!

      Löschen