Samstag, 18. Mai 2013

Ein Award, ein Tag und ein paar Neuzugänge der letzten Tage

Maegwin hat mir einen Award verliehen, über den ich mich sehr gefreut habe. Vielen Dank liebe Maeg.
Damit verbunden hat sie mir einige Fragen gestellt, die ich nun hier beantworte.



1. Was magst Du beim Kochen lieber, Nachtisch oder deftige Gerichte?
So generell kann ich das nicht sagen, das kommt immer auf das jeweilige Gericht an. Ich mag gerne Hauptgerichte, aber ich liebe auch feine Desserts. Das gilt sowohl für die Zubereitung als auch für den Genuss der fertigen Speisen.

2. Was ist Dir wichtiger an einer Person: die Persönlichkeit oder die Erscheinung?
Die Frage ist wirklich ziemlich seltsam, da kann ich meinen Vorgängern nur Recht geben. Man kann sie nicht mit einem Satz beantworten, und bevor der Tag in einen ganzen Roman ausartet, beantworte ich 2a:
2 a) Was würdest Du gerne einmal als Haustier halten? (von Irrlicht) 
Viele Jahre war ein schwarzer Kater mein Mitbewohner. Leider hat sich im Lauf der Zeit bei mir eine Allergie entwickelt, die anfangs noch nicht vorhanden war, als ich mein Katerchen kennengelernt habe. Als ich Jahre später schwere Asthmaanfälle bekam, brachte ich diese erst gar nicht mit meinem Kater in Verbindung, denn ein früherer Allergietest zeigte bei Katzenhaaren negativ. Erst, als mein Kater die Regenbogenbrücke überschritten hat, habe ich festgestellt, dass die Asthmaanfälle durch ihn ausgelöst worden waren. Seit keine Katze mehr in meinem Haushalt lebt, hatte ich keinerlei Beschwerden mehr. Als meine Tochter jünger war, hatten wir alles mögliche Getier im Haus. Besonders lustig und interessant waren die Grillen, die meine Tochter regelmäßig von ihrem Taschengeld in der Zoohandlung frei kaufte, da diese dort für Cent-Beträge als Reptilienfutter verkauft wurden. Die geretteten Tierchen hatten bei uns noch einen schönen Lebensabend (sie werden ja leider nur ca. 7 Wochen alt). Jedenfalls hatten wir damals immer ein tolles Grillenkonzert im Haus ;-)

3) Wann hast Du den Blog gegründet? 
Zuerst ging mein Seifenblog online, das war am 16.3.2006. Am 10. August 2007 folgte mein Handarbeitsblog. Diese beiden Blogs habe ich mittlerweile zusammengelegt.
Mein Lesetagebuch gibt es seit dem 10.6.2008 als Blog. Vorher habe ich es aber schon als Teil meiner alten Homepage geführt. Das alte Archiv reicht zurück bis zum Dezember 2004. Im Juli 2010 ist dann noch ein Testblog dazu gekommen.

4) Welche Person hat Dich inspiriert, in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen? 
Da gab es sicher schon einige, aber vieles ist sicher unbewusst passiert. Darum kann ich auch keine spezielle Person nennen.

5) Verfolgst Du viele Blogs?
Ich habe viele Blogs über blogg-connect abonniert und versuche auch, die meisten möglichst regelmäßig zu lesen. Manchmal klappt es, manchmal auch nicht. Das kommt immer darauf an, wie viel Zeit ich gerade habe.

6) Kochst Du lieber selbst oder lässt Du Dich bekochen?
Eigentlich beides. Ich koche fast täglich, aber wenn mein Mann gerade frei hat, schwingt er auch gerne mal den Kochlöffel. Das ist natürlich auch eine feine Sache, wenn man was Leckeres serviert bekommt und nur genießen muss.

7) Welches Buch liest Du momentan?
„Mrs. Roosevelt und das Wunder von Earl’s Diner“ von Edward Kelsey-Moore. Dazwischen lese ich immer mal eine Story aus der neuen Krimi-Anthologie „Zügig ins Jenseits“.

8) Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Kleiderschrank überlebt?
Ein cognacfarbenes Leinen-Shirt von Hess Natur. Das liebe ich heiß und innig und habe es schon sehr lange im Schrank.

9) Was ist dein Lieblingsrezept? 
Sehr schwere Frage, da gibt es so viele! Eines meiner Lieblingsrezepte ist Pasta mit Lachs-Sahnesoße, wobei ich jedoch immer improvisiere.

10) Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Toleranz und natürlich ein paar gemeinsame Interessen.

11) Was ist Dein Lieblingsfilm?
Da gibt es wieder mehrere. Sehr gut gefällt mir „Der letzte Mohikaner“ von 1992, mit Daniel Day-Lewis. Auch habe ich eine Vorliebe für alte Western. Mein Favorit: „Ein Fressen für die Geier“, mit Clint Eastwood und Shirley MacLaine in den Hauptrollen. J
Außerdem mag ich die Filme der Regisseurin Margarete von Trotta: „Die bleierne Zeit“, „Schwestern oder die Balance des Glücks“, „Rosa Luxemburg“, „Vision“ (über Hildegard von Bingen)
Nicht zu vergessen diverse Filme mit Johnny Depp in der Hauptrolle: Chocolat, Sweeney Todd, From Hell.

Ein paar Neuzugänge gibt es auch zu vermelden.
Den Roman von Deana Zinßmeister habe ich ertauscht,

die zwei Rezensionsexemplare sind ebenfalls bei mir eingetroffen:


 und dieser dicke Wälzer wurde mir vor einigen Tagen auch vom Verlag zugeschickt. Ab übermorgen startet zu diesem historischen Roman eine Leserunde bei Büchereule.de, an der ich teilnehme.





Kommentare:

  1. Viel Spaß mit deinen Neuzugängen!!! Besonders gespannt bin ich auf "Der Schwur der Sünderin".
    Liebe Grüße und schöne Pfingsfeiertage wünscht
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Du bist ja auch so ein armes allergiegeplagtes Wesen...Ich leider auch, dabei liebe ich gerade Katzen heiß und innig. *tränewegwisch*.
    Und ja... der schnuckelige Johnny ist wirklich ein Grund, einen Film anzuschauen.

    Schau mal: http://altesteine.blogspot.de/2012/11/chateau-puivert-die-geheimnisvolle-burg.html

    AntwortenLöschen