Mittwoch, 17. April 2013

Katzenjammer - Frauke Scheunemann


Katzenjammer
ist bereits der zweite Roman mit dem Dackelmischling Herkules. Diesmal ziehen er und sein Frauchen Caro zu dem netten Tierarzt Marc und dessen Tochter Luisa aus erster Ehe. Herkules ist äußerst zufrieden, dass seine Caro und der sympathische Marc nun ein Paar sind. Der Kater Herr Beck, Herkules' bester Freund, sieht die neue Situation nicht so optimistisch. Dazu kommt, dass er sich Sorgen um sein Frauchen macht, denn Frau Wiese ist krank. Glücklicherweise gibt es eine Lösung für Herrn Becks Dilemma, so dass er in seiner gewohnten Umgebung bleiben kann. Auch Herkules ist glücklich, dass er seinen guten Kumpel nicht verliert.
Im Garten führen die Freunde tiefsinnige Gespräche über menschliche Beziehungen, wobei Herkules von Herrn Beck erfährt, dass es große Unterschiede gibt, ob ein Mann gebraucht ist oder gebraucht wird. Als eines Tages Sabine, Marks erste Frau, auf der Matte steht, befürchtet Herkules das Schlimmste. Er sieht Caros Glück und die Harmonie seiner kleinen Familie in Gefahr.

Auf ein Wiedersehen mit Herkules habe ich mich sehr gefreut. Hat man ihn schon im ersten Band (Dackelblick) ins Herz geschlossen, so wird sich diese Zuneigung auf jeden Fall weiter vertiefen, je länger man in diesem Buch liest. Er ist allerliebst, und man hat das Gefühl, dass die Autorin direkt in seine kleine Hundeseele blicken kann. Herkules' neueste Erkenntnisse, was Beziehungen und Freundschaft betrifft, sind mit viel Humor und Herzenswärme dargestellt. Man kommt aus dem Schmunzeln nicht heraus, denn auch diesmal gibt es wieder jede Menge Missverständnisse, weil die Menschen so ganz anders ticken als Hunde. Und ganz nebenbei verliert Herkules auch noch sein Herz an eine wunderschöne Hundedame. Dass diese fast drei mal so groß ist wie er selbst, ist in diesem Fall für Herkules völlig nebensächlich.

Wer gerne fröhliche Romane liest, in denen Tiere eine wichtige Rolle spielen, sollte die Geschichten über Herkules und seine Lieben nicht versäumen, denn frohe und kurzweilige Lesestunden sind garantiert!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen