Montag, 10. Dezember 2012

Freifahrtschein - Mila Roth

Mila Roth: Freifahrtschein
Fall 3 für Markus Neumann und Janna Berg
ISBN: 1481008714
172 Seiten

Eigentlich hatte Janna Berg vor, gemeinsam mit ihrer Familie einen vergnüglichen Tag auf dem Rummel zu verbringen, aber dann entdeckt sie dort durch Zufall die Geschwister Alim und Abida, von denen sie weiß, dass sie zu einer terroristischen Vereinigung gehören.
Janna wird den Verdacht nicht los, dass die beiden gerade etwas Gefährliches planen. Spontan informiert sie den Geheimdienst, für den sie in der Vergangenheit schon hin und wieder gearbeitet hat. Zusammen mit Markus Neumann erhält sie den Auftrag, auf dem Jahrmarkt, als Meinungsforscher getarnt, eine Umfrage mit den Schaustellern zu machen und dabei unauffällig nach dem verdächtigen Geschwisterpaar Ausschau zu halten. Was anfangs ganz unproblematisch und sicher zu sein scheint, entpuppt sich schnell als gefährliches Abenteuer.

Für Janna ist es auch diesmal wieder ein gewagtes Doppelspiel, denn ihre Familie darf nichts von ihren Aktivitäten für den Geheimdienst wissen. Es ist erstaunlich, wie findig sie darin ist, sich glaubwürdige Ausreden einfallen zu lassen, ohne dabei zu stark von der Wahrheit abzuweichen, denn eigentlich ist sie ein ehrlicher, geradliniger Mensch.
Mit ihrer unkomplizierten, erfrischenden Art gelingt es ihr, immer im besten Moment genau das Richtige zu tun.  Unabsichtlich wickelt sie auch den kaltblütigen Agenten Markus Neumann um den kleinen Finger, und   dieser muss widerstrebend zugeben, dass Janna sich durchaus manchmal als nützliche Partnerin erweist. Auch privat nähern sich Janna und Markus inzwischen etwas an, obwohl sie das natürlich beide nie zugeben würden. Janna ist in einer vermeintlich glücklichen Partnerschaft, und doch fühlt sie sich in gewisser Weise zu Markus hingezogen. Die Kommunikation zwischen den zwei so völlig unterschiedlichen Charakteren verläuft nicht immer einfach, denn der wortkarge Einzelgänger ist völlig überfordert, wenn Janna gerade in aufregenden Momenten einen Wortschwall auf ihn niederprasseln lässt.
Die Erlebnisse dieses ungleichen Agentenpaares sind auch diesmal in gewohnt kurzweiliger Weise erzählt. Von Folge zu Folge lernt man die Protagonisten besser kennen und erfährt weitere Details über sie. Die Autorin hat beim Schreiben dieser Reihe eine Art Vorabendserie in Buchform im Sinn, und ich finde diesen Vergleich sehr zutreffend. Die Geschichten um Markus und Janna sind eine wunderbar (ent)spannende und unterhaltsame Feierabendlektüre.



Herzlichen Dank an Mila Roth für die Überlassung des E-Books zu Rezensionszwecken.

Der Roman ist als E-Book und als Taschenbuch erhältlich:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen