Mittwoch, 16. November 2011

Nachtgeflüster 01. Der gefährliche Verehrer - Nora Roberts



Kurzbeschreibung:
Beschimpfungen, Drohungen – und dann Schweigen in der Leitung. Nacht für Nacht bekommt Radio DJ Cilla O’Roarke anonyme Anrufe, und trotz ihrer scheinbaren Gelassenheit wächst mit jedem Klingeln des Telefons ihre Angst. Nur wenn Police Detective Boyd Fletcher bei ihr ist, fühlt sie sich geborgen. Das Gefühl, das zwischen ihnen mit jedem Tag stärker wird, gibt ihr Mut, und sie weiß, dass Boyd alles daransetzt, um ihre Sicherheit zu garantieren. Aber auch er kann nicht verhindern, dass der Täter immer näher kommt ...

Meine Meinung:
Als kurzweilige Berieselung ist dieses Hörbuch ganz gut geeignet. Man muss nicht groß nachdenken, denn sowohl die Liebesgeschichte als auch die Sache mit den anonymen Drohungen sind sehr oberflächlich. Cilla benimmt sich dem ermittelnden Detective gegenüber anfangs sehr ablehnend und möchte deutlich klar machen, dass sie keine Hilfe braucht (was aber ganz und gar nicht der Fall ist). Was sie letztendlich zu einer 180° Wendung veranlasst, wird nicht so recht klar. Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen den Protagonisten, endlose Debatten über ihr Verhältnis zueinander, dazwischen schmachtende Blicke......es wird auf Dauer ein wenig öde, und auch die Sache mit den Drohungen plätschert mehr oder weniger flach dahin. Leider kann ich mich auch mit der Vortragsweise des Sprechers nicht anfreunden. Zwar ist die Stimme von Gerd Alzen eigentlich angenehm, aber es will einfach keine Spannung aufkommen. "Der gefährliche Verehrer" ist für mich eher ein durchschnittliches Werk von Nora Roberts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen