Samstag, 19. März 2011

Ein Lesekissen

Eigentlich ist dieser Beitrag ja besser in  meinem Handarbeits-Blog untergebracht, und dort steht er auch zusätzlich, aber nicht alle Leseratten gucken dort hinein, und ich hoffe, dass dies vielleicht einige Nutzer der Schmuserolle lesen und mir einen Tipp geben können:

Heute habe ich wieder einmal meine alte Nähmaschine arbeiten lassen. Da ich vom Eulenstoff noch ein großes Stück hatte, ist mir der Gedanke gekommen, mir ein Lesekissen zu nähen. In Sachen Funktion habe ich mich dabei von Bildern der "Schmuserolle" inspirieren lassen. Die Füllung ist von einem unbenutzten Badewannenkissen, das ich seit Jahren im Schrank liegen habe. Es sind kleine Styropor-Kügelchen, die praktischerweise in einem Inlett aus einer Art Netzstoff eingenäht sind. So hatte ich gar kein Gebrösel, sondern konnte das Teil einfach in den neuen Bezug stecken. Wie die elastischen Bänder der Original Schmuserolle auf der Rückseite befestigt sind, weiß ich nicht. Ich habe nun einfach ein Gummiband doppelt um mein Kissen geschlungen, auf der Rückseite verkreuzt und die Enden zusammengenäht. Ich kann das Band also komplett abnehmen, wenn ich das Kissen zwischendurch als Kopfstütze und nicht für ein Buch nutzen möchte. Bei großen Büchern hält das auch optimal. Für Taschenbücher muss ich mir noch etwas einfallen lassen, denn da sind die Gurte dann zu locker bzw. rutschen zusammen. Vielleicht nähe ich sie doch auf der Rückseite ein wenig fest, dass sie einen gewissen Abstand behalten. Weiss jemand, wie das bei der Schmuserolle gelöst ist? Über Tipps würde ich mich freuen.

Einen Award habe ich auch bekommen, vielen Dank an Sylvia von Herzbücher.

Es gibt zwei Aufgaben, die mit dem Award verknüpft sind:
1. Erzähle 7 Dinge über dich - so arg viele interessante Neuigkeiten gibt es eigentlich nicht von mir zu berichten, daher verweise ich auf meine Antworten beim letzten Award: 7 Antworten
2. Gib den Award an 7 Blogs weiter - wie immer kann ich mich nicht für 7 Blogs entscheiden, denn ich bin der Meinung, jeder gibt sich auf seine Art besonders viel Mühe, und die meisten Blogs, die ich kenne, werden mit sehr viel Liebe gestaltet. Wenn ich mich für einige Blogs entscheiden würde, wären viele andere benachteiligt, und das fände ich sehr schade. Ich stelle den Award hiermit zur freien Verfügung. Jeder, der sich angesprochen fühlt, darf in sich mitnehmen.

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,
    vielen Dank für deine liebe Grußkarte zu meinem Geburtstag.
    Die Idee mit dem Lesekissen finde ich genial und sehr gelungen.
    Zur Zeit lese ih fast nur noch englische Regency-Romane. Es macht mir einfach Spaß und mein Englisch hat sich nebenbei auch deutlich verbesert.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Diese blöde Tastatur verschleppt meine Buchstaben ständig. Die Fehler im ersten Text waren nicht mit Absicht. (Aber ich denke, es ist trotzdem lesbar)
    LG Simone

    AntwortenLöschen