Freitag, 28. Januar 2011

Kirmeskronen - Hans-Peter Boer


Es ist der Morgen nach dem Lambertussingen, als Kommissar Kattenstroht und seine Assistentin Kathrin Eilers zu einem Mordfall gerufen werden. Der Kirmesbauer vom Lambertusfest des Vorabends, noch in der typischen Tracht des Kiepenkerls, liegt erschlagen in seinem Vorgarten. In seiner Brust steckt außerdem sein eigener Knotenstock. Bei dem Toten handelt es sich um Dr. Paul Wilhelm Kathmann, von Beruf Steuerfahnder bei den Finanzbehörden in Münster. Nachforschungen über das Mordopfer ergeben schnell, dass es im Lebenslauf des achtbaren Juristen auch ein paar dunkle Flecke gibt.

Auch wenn der Fall an sich ernst ist, gestaltet sich, zumindest für den Leser, die polizeiliche Recherche recht vergnüglich und unterhaltsam. Das Klima seiner Dienststelle wird als sehr familiär beschrieben, und es ist, als würde man dem sympathischen Kommissar bei der Ermittlungsarbeit persönlich über die Schulter schauen. Obwohl er manchmal etwas abwesend wirkt, während er über den Indizien grübelt, wird Kattenstroth doch als ein leutseliger Charakter dargestellt, auch wenn er es den lieben Kollegen nicht immer leicht macht, seinen Gedankenblitzen zu folgen.

Kurzweilig und mit viel Lokalkolorit schildert der ortskundige Autor in diesem Roman Kommissar Kattenstroths fünften Fall. Hans-Peter Boer, selbst ein Kind des Münsterlands, beschreibt neben der Mordtat und den damit verbundenen polizeilichen Untersuchung auch Land und Leute sehr anschaulich und in leuchtenden Farben. Für Münsterländer ist „Kirmeskronen“ daher zugleich ein kleines Stück Heimatkunde, für alle anderen Leser die literarische Erkundung eines interessanten Landstrichs. Vieles ist sicher der Phantasie des Autors entsprungen, und man wird es in der erwähnten Form wohl nicht in Münster und Umgebung finden, und doch bietet das Buch nebenbei sehr charakteristische Beschreibungen von der Landschaft sowie aufschlussreiche Erläuterungen zu Sitten und Gepflogenheiten des Münsterlands.

Insgesamt betrachtet ist es eine schöne und empfehlenswerte Lektüre für alle Fans von Regionalkrimis.

Kommentare:

  1. Hallo, wir haben dir einen Award verliehen :)
    http://hunds-buchbesprechungen.blogspot.com/2011/02/unser-zweiter-award.html

    Gruß vom Steppenwolf

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen.
    Schau mal auf meinem Blog. Da wartet ein Award auf dich! :)
    Liebe Grüße,
    Sophia

    AntwortenLöschen