Dienstag, 15. September 2009

Der träumende Delphin - Sergio Bambaren



Kurzbeschreibung:
Der junge Delphin Daniel Alexander ist ein Träumer, der ganz fest an die perfekte Welle glaubt. Eines Tages verläßt er das sichere Riff seiner Artgenossen und macht sich auf die selbstbestimmte Suche nach dem richtigen Leben. Diese wunderbare Geschichte über persönlichen Mut und überwundene Ängste hat, wie einst "Die Möwe Jonathan", unzählige Leser auf der ganzen Welt angerührt und begeistert.

Meine Meinung: * * * *
Ein Märchen für Erwachsene hat Sergio Bambaren mit diesem kleinen Buch geschrieben. Ich hatte den Eindruck, dass der Autor , im Namen des Delphins Daniel Alexander, über seine eigenen Träume und Wünsche berichtet. Als leidenschaftlicher Surfer und engagierter Schützer des Meeres-Lebensraums hat er eine ganz besondere Art, seine Leser in die wunderbare Unterwasser-Welt zu locken. Ein ähnliches Gefühl hatte ich schon bei seinem neuesten Roman "Die Bucht am Ende der Welt". Bei der Geschichte über Daniel Alexander, seine Freunde und seine Erlebnisse kann man viel zwischen den Zeilen lesen, und so manche Erkenntnis des jungen Delphins läßt sich auch gut auf uns Menschen übertragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen