Freitag, 26. Juni 2009

Vom Stöckchen getroffen

Melli hat ein Stöckchen nach mir geworfen und getroffen ;-)
Sie hat mir drei interessante Fragen gestellt, die ich hier beantworte:
1. Warum bloggst du?
Angefangen habe ich vor drei Jahren mit meinem Seifenblog, um eine Austauschmöglichkeit mit anderen Hobby-Seifensiedern zu haben. Später kam dann, aus ähnlichen Gründen, ein Handarbeitsblog dazu. Vor ca. einem Jahr habe ich mir dann überlegt, dass ich mein Lese-Tagebuch auch als Blog weiterführen könnte. Da es mir selbst sehr viel Spaß macht, in anderen Blogs zu lesen und dadurch neue Tipps zu bekommen, möchte ich durch das Bloggen auch meinen kleinen Teil dazu beitragen. Und seit meiner Anmeldung bei Vorablesen ist ein eigener Bücherblog schon fast Pflicht.
2. Gibt es einen Autor, um den Du einen riesengroßen Bogen machst (wenn ja, wen & warum)?
Da gibt es so einige. Wenn ich in einem Buchladen stöbere, mache ich meist einen Bogen um die gesamte Thriller-Abteilung (und da um so ziemlich alle Autoren dieses Genres), das ist einfach nicht meine Welt. Zwar lese ich gerne Liros, aber gar nicht geht hier z.B. Barbara Cartland.
3. Was war Dein peinlichstes Erlebnis?
Da gab es sicher schon einiges, aber das habe ich anscheinend erfolgreich verdrängt. *ggg*

Die Stöckchen-Regeln besagen, dass ich mir jetzt selbst drei Fragen ausdenken soll und diese dann, zusammen mit dem Stöckchen, zu drei weiteren Blogger(innen) werfen.

Das würde mich interessieren: 1. Hast du Bücher, die du öfter liest? 2. Kannst du Bücher wegwerfen? 3. Wenn du in der Zeit reisen könntest (egal ob vorwärts oder rückwärts), welches Jahrhundert würdest du gerne einmal besuchen?
Und meine "Stöckchen-Opfer" sind: Lilenya, Knoermel und Plui.
Viel Spaß beim Antworten.

1 Kommentar:

  1. Danke für Deine Antworten und Du hast Dir drei schöne neue überlegt. :-)

    LG
    Melli

    AntwortenLöschen